Wesley Sneijder beendet Karriere


Roman Spirig
Sport / 12.08.19 19:58

Vor einem knappen Jahr war Wesley Sneijder als Rekord-Internationaler (134 Länderspiele) aus der niederländischen Nationalmannschaft verabschiedet worden. Nun hat der 35-Jährige seine Profilaufbahn endgültig beendet. Zuletzt hatte Sneijder einige Monate unter Lucien Favre für Nice gespielt und danach bis diesen Sommer für Al-Gharafa in Katar.

Wesley Sneijder beendet Karriere (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)
Wesley Sneijder beendet Karriere (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)

"Ich habe nun aufgehört mit dem Fussball", sagte Sneijder während eines Besuchs beim FC Utrecht. In den Lokalitäten des Klubs seiner Heimatstadt, für den er nie auf dem Rasen stand, werden in Zukunft einige der wichtigsten Trophäen Sneijders ausgestellt.

Der Mittelfeldspieler gehört zu den Stars einer grossen Generation der niederländischen Nationalmannschaft wie Arjen Robben, Robin van Persie oder Rafael van der Vaart, die bei der WM 2010 Zweiter und bei der WM 2014 Dritter wurde.

Seinen grössten Erfolg feierte Sneijder mit Inter Mailand 2010 beim Gewinn der Champions League. In vier verschiedenen Ländern (Niederlande, Spanien, Italien und der Türkei) holte er zudem mit seinen jeweiligen Teams Meistertitel.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Zug kommt in Schwung
Schwingen

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Zug kommt in Schwung

Nun hat das Warten der Schwingerfans ein Ende: Am Freitagvormittag ist das Festgelände des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug offiziell eröffnet worden. In die Hosen steigen die Schwinger aber erst am Samstagmorgen früh.

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel
Regional

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel

Der Fahrer eines Elektrovelos hat sich am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in Ballwil Verletzungen zugezogen. Der 58-Jährige befuhr einen Kreisel. Als er diesen verlassen wollte, stürzte er auf der rutschigen Fahrbahn.

Sport

"Motivation verloren, mich zu quälen" - Marcel Kittel tritt zurück

Der deutsche Radprofi Marcel Kittel hat seine sportliche Karriere im Alter von 31 Jahren beendet. Kittel begründete seinen Abschied in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel" mit Motivationsproblemen: "Schmerzen definieren den Sport, die Welt, in der du lebst. Ich habe jede Motivation verloren, mich weiter auf dem Rad zu quälen."

Christian Stucki ist Schwingerkönig - Joel Wicki Erstgekrönter - und viele gefreute (neue) Eidgenossen
Schwingen

Christian Stucki ist Schwingerkönig - Joel Wicki Erstgekrönter - und viele gefreute (neue) Eidgenossen

Der neue Schwingerkönig heisst Christian Stucki. Der Berner aus Lyss besiegte nach wenigen Sekunden im Schlussgang in Zug den jungen Innerschweizer Joel Wicki.