WHO besorgt über fallende Corona-Testzahlen


News Redaktion
International / 22.09.22 21:32

Die Entdeckung neuer Corona-Varianten wird laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) immer schwieriger. Die globale Zahl der Testungen und der genetischen Analysen sinke, berichtete die führende Covid-19-Expertin der WHO, Maria Van Kerkhove, am Donnerstag. "Wir sind immer weniger in der Lage, Varianten und Untervarianten auf der ganzen Welt zu verfolgen, weil die Pandemie-Überwachung zurückgeht", sagte sie während einer Pressekonferenz in Genf.

ARCHIV - Die WHO plädiert dafür, in größerem Maße Corona-Tests sowie genetische Analysen durchzuführen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Julian Stratenschulte)
ARCHIV - Die WHO plädiert dafür, in größerem Maße Corona-Tests sowie genetische Analysen durchzuführen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Julian Stratenschulte)

WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus betonte erneut, dass sich zwar ein Ende der Pandemie abzeichne, aber dass bewährte Strategien weiter angewendet werden müssten, um das Virus zu bekämpfen. "Nur weil man schon das Ende erkennen kann, heisst das noch nicht, dass wir das Ende erreicht haben", betonte Tedros per Videoschalte aus New York, wo er an der UN-Generalkonferenz teilnahm. Die wöchentliche Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona nehme zwar ab, die Zahl sei mit knapp 10 000 aber noch immer zu hoch, sagte der Generaldirektor.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

FCZ auf der Suche nach neuem Schwung
Sport

FCZ auf der Suche nach neuem Schwung

Genesio Colatrella steht am Samstag gegen die Grasshoppers erstmals als Cheftrainer an der Linie des FC Zürich. Der 50-Jährige soll dem kriselnden Meister zum ersten Sieg verhelfen.

Baerbock vor Polen-Besuch: Kein Schlussstrich unter Aufarbeitung
International

Baerbock vor Polen-Besuch: Kein Schlussstrich unter Aufarbeitung

Aussenministerin Annalena Baerbock hat Polen für die Unterstützung bei der deutschen Wiedervereinigung gedankt und an die Regierung in Warschau appelliert, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu bewahren. Die Wiedervereinigung sei "nicht denkbar ohne die mutigen Polinnen und Polen, die entschlossen für Freiheit und echte demokratische Mitbestimmung gestreikt, gestritten und demonstriert haben", erklärte die Grünen-Politikerin am Montag vor ihrem Abflug zu einem Besuch in der polnischen Hauptstadt Warschau.

Hält das Spitzenduo YB und Servette den Gleichschritt?
Sport

Hält das Spitzenduo YB und Servette den Gleichschritt?

Am Sonntag geht die 9. Runde der Super League mit Partien in Sion, Lugano und Luzern zu Ende.

Geteilte Punkte im 279. Zürcher Derby
Sport

Geteilte Punkte im 279. Zürcher Derby

Der FC Zürich schnuppert im ersten Spiel unter Interimscoach Genesio Colatrella am ersten Saisonsieg in der Super League. Das Derby mit den Grasshoppers endet 1:1.