Winterthur kommt Wirten und Taxifahrern entgegen


News Redaktion
Schweiz / 10.06.21 09:25

Die Stadt Winterthur unterstützt Gastrobetriebe sowie Taxifahrerinnen und Taxifahrer: Weil diese bis zur vollständigen Öffnung der Restaurants und Bars deutlich weniger Einnahmen hatten, verzichtet die Stadt auf die Hälfte der Taxistand-Gebühren und auf die vollständigen Gebühren für Gastro-Aussenbereiche.

Die Stadt Winterthur unterstützt die Taxifahrenden und die Gastrobetriebe rückwirkend. Mit der vollständigen Öffnung auf den 31. Mai endet diese Hilfe jedoch. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Die Stadt Winterthur unterstützt die Taxifahrenden und die Gastrobetriebe rückwirkend. Mit der vollständigen Öffnung auf den 31. Mai endet diese Hilfe jedoch. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Obwohl die Aussenbereiche der Bars und Restaurants am 19. April öffnen konnten, litten die Gastrobetriebe immer noch unter Gästemangel. Auch die Taxifahrer hatten entsprechend wenig zu tun.

Wie der Stadtrat am Donnerstag mitteilte, wird den Taxifahrern deshalb rückwirkend die Hälfte der Taxistandgebühren erlassen. Die Wirte müssen für ihre Aussenbereiche rückwirkend gar keine Gebühren abliefern. Diese Unterstützung der Stadt endet nun aber: Mit der vollständigen Öffnung der Gastrobetriebe müssen beide Branchen wieder die vollen Gebühren abliefern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gegen Boots-Unfälle: Neue Sperrzone vor dem Höngger Wehr
Schweiz

Gegen Boots-Unfälle: Neue Sperrzone vor dem Höngger Wehr

Das Gummiböötlen auf der Limmat vor dem Höngger Wehr soll nicht mehr in brenzligen Situationen enden: Die Stadtpolizei hat eine neue Sperrzone definiert, in der Boote nichts zu suchen haben. Sie ist mit gelben Bojen markiert.

Zwei Geparden im Zoo Basel zur Welt gekommen
Schweiz

Zwei Geparden im Zoo Basel zur Welt gekommen

Im Zoo Basel sind Ende April zwei kleine Geparden zu Welt gekommen. Damit ist die Zahl der Basler Zoogeburten dieser nicht einfach zu haltenden Tiere auf 30 angewachsen.

Normalität kehrt zurück: Zürcher Corona-Sonderstab wird aufgelöst
Schweiz

Normalität kehrt zurück: Zürcher Corona-Sonderstab wird aufgelöst

Die Corona-Pandemie flaut ab, die Massnahmen sind gelockert. Aus diesem Grund löst der Kanton Zürich seinen Corona-Sonderstab per 30. Juni auf. Dieses Gremium unter der Leitung des Kommandanten der Kantonspolizei war seit rund einem Jahr aktiv. Ganz zum Normalbetrieb kehrt der Kanton jedoch noch nicht zurück.

Eine Röhre des Belchentunnels nach Brand gesperrt
Schweiz

Eine Röhre des Belchentunnels nach Brand gesperrt

Nach dem Brand eines Lastwagens ist die Röhre mit Fahrtrichtung Basel des Belchentunnels auf der Autobahn A2 voraussichtlich bis Freitagmorgen gesperrt. Beim Feuer wurde niemand verletzt.