Winterthurer Kehrichtverbrennung misst neu Radioaktivität


News Redaktion
Schweiz / 25.02.21 08:24

Die Abfälle in der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) Winterthur werden neu auf Radioaktivität geprüft. Dazu wurden beim Eingang zwei Messportale installiert. Zu solchen Messungen sind alle Schweizer Entsorgungsbetriebe seit Anfang Jahr verpflichtet.

In der Kehrichtverbrennung Winterthur werden neu alle Abfälle auf Radioaktivität geprüft. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
In der Kehrichtverbrennung Winterthur werden neu alle Abfälle auf Radioaktivität geprüft. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Abfälle werden automatisch auf Radioaktivität gemessen, sobald die Kehrichtfahrzeuge bei den Messportalen am Eingang durchfahren, wie die Stadt Winterthur am Donnerstag mitteilte.

Sollte radioaktives Material gefunden werden, melden die KVA-Verantwortlichen dies dem Bundesamt für Gesundheit (BAG). Mit dem BAG wird dann abgeklärt, ob eine illegale Entsorgung vorliegt und wie und wo das radioaktive Material zu entsorgen ist.

Radioaktive Materialien werden in der Medizin, der Forschung und der Industrie verwendet. In der Regel ist es nur leicht radioaktiv, muss aber jederzeit unter Kontrolle sein und fachgerecht entsorgt werden. Es könne aber nicht ausgeschlossen werden, dass solches Material auch mal in Abfälle und Recyclingmaterialien gelange.

Seit Januar diesen Jahres ist deshalb jeder Entsorgungs- und Recyclingbetrieb in der Schweiz verpflichtet, solches Material rechtzeitig zu erkennen und sicherzustellen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Walliser Kapitulation in der Schlussphase
Sport

Walliser Kapitulation in der Schlussphase

FC Sion blickt nach 15 Jahren in der Super League dem Abstieg entgegen. Nach dem 0:3 in Vaduz beträgt der Rückstand auf die Liechtensteiner sechs Punkte. Vaduz rückt zum achtplatzierten Luzern auf.

Weitere Krawalle in Nordirland
International

Weitere Krawalle in Nordirland

Ungeachtet aller Appelle zum Stopp der Gewalt haben in der Nacht zu Freitag in der nordirischen Hauptstadt Belfast erneut Randalierer gewütet.

Young Boys erspielen sich ersten Meisterball
Sport

Young Boys erspielen sich ersten Meisterball

Die Young Boys revanchieren sich gegen St. Gallen für das Ausscheiden im Cup-Achtelfinal. Der Leader setzt sich 2:0 durch und kann in einer Woche mit einem Heimsieg gegen Lugano Meister werden.

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten
Schweiz

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten

Entpuppt sich ein Standort im Kanton Zürich als der sicherste für ein Tiefenlager, dann sollen die notwendigen Oberflächenanlagen nicht über wichtigen Trinkwasserressourcen zu stehen kommen, fordert der Zürcher Regierungsrat. Zudem pocht er in diesem Fall darauf, dass die "heisse Zelle" in einem anderen Kanton erstellt wird.