Wirt zur Terrassenöffnung: "Es wird eine Herausforderung!"


Roman Spirig
Schweiz / 14.04.21 17:35

Der Bundesrat hat am Mittwoch den zweiten Corona-Öffnungsschritt beschlossen. Unter anderem können Restaurants ihre Terrassen wieder öffnen. Es gilt eine Sitzpflicht. Die Maske darf nur während der Konsumation abgelegt werden. Pro Tisch sind maximal vier Personen erlaubt

Die Terrasse vom Landgasthof Thalgut in Gerzensee BE von Peter Hodler bietet Platz für 160 Personen. Der Wirt überlegt sich noch, zu welchem Zeitpunkt er die Terrasse wieder öffnen will. "Es braucht einen entsprechenden Umsatz, um die Kosten bei einer Öffnung decken zu können", sagte er im Interview mit Keystone-SDA. "Noch ist das Wetter nicht ideal für einen Terrassenbetrieb."

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund im Cupfinal ohne Marwin Hitz
Sport

Dortmund im Cupfinal ohne Marwin Hitz

Borussia Dortmund muss laut Medienberichten im deutschen Cupfinal vom nächsten Donnerstag in Berlin gegen RB Leipzig auf Torhüter Marwin Hitz verzichten.

BAG meldet 1375 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 1375 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 1375 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG vier neue Todesfälle und 73 Spitaleinweisungen.

Britische Regierung verweigert Auskunft über Impfstoffexporte
International

Britische Regierung verweigert Auskunft über Impfstoffexporte

Grossbritannien verweigert die Auskunft über die Exporte von Corona-Impfstoff in andere Länder - unter anderem mit Verweis auf kommerzielle Interessen der beteiligten Pharmaunternehmen.

Luzerner Kantonsrat abwartend bezüglich digitaler Ratsteilnahme
Regional

Luzerner Kantonsrat abwartend bezüglich digitaler Ratsteilnahme

Für den Luzerner Kantonsrat ist eine digitale Teilnahme an der Session kein dringendes Anliegen. Er hat am Montag ein Postulat von Mario Cozzio (GLP) mit 70 zu 46 Stimmen nur teilweise erheblich erklärt und dann mit 93 zu 22 Stimmen überwiesen.