Wirtschaftsprüfer untersucht Krienser Kostenüber-schreitungen


Redaktion (allgemein)
Regional / 22.05.20 14:00

Weil die Kosten bei Bauprojekten in Kriens in der Vergangenheit wiederholt aus dem Ruder liefen, ist eine Parlamentarische Untersuchungskommission (Puk) daran, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Sie hat die Untersuchungsarbeiten nun an eine Beratungsfirma vergeben.

Wirtschaftsprüfer untersucht Krienser Kostenüber-schreitungen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Wirtschaftsprüfer untersucht Krienser Kostenüber-schreitungen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young habe die Arbeiten nach einer ersten Sitzung bereits aufgenommen, teilte die Stadt Kriens am Freitag mit. Die Puk habe als Basis für den Auftrag einen ausführlichen Fragenkatalog zusammengestellt.

Geklärt werden Fragen zur allgemeinen Ursachenermittlung, ob gesetzliche Vorgaben sowie Ausgaben- und Kreditkompetenzen eingehalten wurden, wie Behörden und Verwaltung steuern und kontrollieren und wie es um die Verbuchungspraxis steht. Dazu werden Projektunterlagen analysiert und einzelne Personen interviewt.

Der Einwohnerrat hatte die Einsetzung einer Puk im September 2019 beschlossen, nachdem es bei verschiedenen grossen Bauprojekten der Stadt Kriens zu Kostenüberschreitungen in Millionenhöhe gekommen war. Betroffen waren bei den Zentrumsprojekten der Neubau des Stadthauses und der Bau des Schappe Kulturquadrats sowie der Bau des Sportzentrums Kleinfeld.

Den Bericht, den der Wirtschaftsprüfer nun erarbeitet, wird die Puk zur Berichterstattung dem Einwohnerrat vorlegen. Sie geht davon aus, dass der Abschlussbericht im Verlauf des Herbstes 2020 vorliegen wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Autofahrerin stirbt bei Unfall in Baselbieter Autobahntunnel
Schweiz

Autofahrerin stirbt bei Unfall in Baselbieter Autobahntunnel

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A18 bei Grellingen BL ist am Dienstag eine Automobilistin ums Leben gekommen. Die 55-jährige Frau prallte mit ihrem Wagen im Eggfluetunnel gegen eine seitliche Ausstellbucht.

Komitee lanciert Initiative gegen Impfpflicht
Schweiz

Komitee lanciert Initiative gegen Impfpflicht

Impfskeptiker haben am Dienstag eine eidgenössische Volksinitiative gegen eine Impfpflicht lanciert. Gleichtags gab die Bundeskanzlei grünes Licht für den Start der Unterschriftensammlung. Die Sammelfrist dauert bis zum 1. Juni 2022.

International

"Einsamster Elefant der Welt" - Kaavan soll Richtung Freiheit fliegen

Selten wird ein Elefant weltberühmt. Im Falle Kaavans hat es einen traurigen Hintergrund: Seine miserablen Lebensbedingungen im Zoo der pakistanischen Hauptstadt Islamabad machten auf das Tier aufmerksam. Jahrelang war der 35 Jahre alte Dickhäuter in einem kleinen Gehege angekettet. Nun soll seine von Leid geplagte Geschichte ein Ende haben: Tierschützer hatten den Elefanten in den vergangenen Monaten auf seinen Flug nach Kambodscha vorbereitet. Dort soll Kaavan ein neues Zuhause finden.

Pascale Wapf wird neue Thurgauer Kantonstierärztin
Schweiz

Pascale Wapf wird neue Thurgauer Kantonstierärztin

Die 46-jährige Pascale Wapf wird am 1. Januar 2021 neue Thurgauer Kantonstierärztin. Die Veterinärin und Lebensmittelinspektorin nimmt die Aufgabe beim Kanton bereits seit Oktober interimistisch wahr.