Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard


Eliane Schelbert
Schweiz / 16.07.19 14:02

Ein Wohnmobil ist am Dienstag auf der Autobahn A2 in Gurtnellen UR vor dem Gotthard in Brand geraten. Das Feuer wurde rasch gelöscht, der Lenker des Wohnmobils nicht verletzt. Die Strasse war vorübergehend gesperrt und es kam zu Stau.

Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard
Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard

Am Fahrzeug entstand Totalschaden von rund 50'000 Franken, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Die Brandmeldung sei kurz vor 10.15 Uhr eingegangen. Die Ursache für den Brand sei Gegenstand von Abklärungen.

Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten mussten die Autobahn A2 sowie der Gotthard-Strassentunnel kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden, die Sperrung in Fahrtrichtung Süd dauerte länger. Daher staute sich dort der Verkehr in der Folge auf mehreren Kilometern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fantastische Welten: John Howe zeichnet J.R.R. Tolkien
Schweiz

Fantastische Welten: John Howe zeichnet J.R.R. Tolkien

Das Universum von J. R. R. Tolkien - "Der Herr der Rinde" oder "Der Hobbit" - hat er in Bilder übersetzt; weltweit ist er damit bekannt geworden: John Howe. Ein Gespräch mit dem kanadischen Illustrator, der in Neuenburg lebt.

Waadt und Wallis ab Mittwoch nicht mehr auf belgischer Risiko-Liste
Schweiz

Waadt und Wallis ab Mittwoch nicht mehr auf belgischer Risiko-Liste

Die Kantone Waadt und Wallis stehen ab Mittwoch nicht mehr auf der Coronavirus-Risikoliste Belgiens, Genf allerdings schon. Aussendepartements-Chef Ignazio Cassis teilte dies am Dienstagabend per Twitter mit. Er hatte gegen den belgischen Entscheid interveniert.

Gewerkschaft Unia fordert Verzicht auf Entlassungen bei Lantal
Wirtschaft

Gewerkschaft Unia fordert Verzicht auf Entlassungen bei Lantal

Das Textilunternehmen Lantal will 75 von 258 Arbeitsplätzen am Hauptsitz in Langenthal und im bernischen Melchnau abbauen. Das hat die Gewerkschaft Unia am Dienstag bekannt gemacht.

181 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden
Schweiz

181 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag 181 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus innert eines Tages gemeldet worden, gleich viele wie am Vortag. Am Dienstag waren es 130 neue Covid-19-Infizierte gewesen.