Wolfsburg nach Verlängerung weiter


Roman Spirig
Sport / 12.08.19 21:11

Wolfsburg hat die 1. Runde im deutschen Cup nur mühevoll überstanden. Die Mannschaft mit den Schweizern Admir Mehmedi, Kevin Mbabu und Renato Steffen setzte sich beim Drittligisten Hallescher FC erst nach Verlängerung mit 5:3 durch.

Wolfsburg nach Verlängerung weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / FILIP SINGER)
Wolfsburg nach Verlängerung weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / FILIP SINGER)

Während Mehmedi nicht zum Einsatz kam, gab der frühere Young Boy Mbabu sein Debüt für den neuen Klub. Er wurde in der 114. Minute eingewechselt. Bereits in der 85. Minute kam Steffen ins Spiel. Kurz danach sah der Wolfsburger Joshua Guilavogui die Gelb-Rote Karte (89.) und glich der Aussenseiter zum 3:3 aus (91.). In der Verlängerung traf der Bundesligist in den ersten vier Minuten zweimal, das zweite Mal durch Josip Brekalo nach Vorlage von Steffen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Defekte Lüftung für Brand in Hühnerfarm verantwortlich
Regional

Defekte Lüftung für Brand in Hühnerfarm verantwortlich

Für den Brand in einer Hühnerfarm in Dagmersellen vom Samstag ist ein technischer Defekt verantwortlich. Eine Brandstiftung könne ausgeschlossen werden, teilte die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mit.

Hischier leitet Wende ein - Josi nicht
Sport

Hischier leitet Wende ein - Josi nicht

Nico Hischier ging bei New Jerseys 4:3-Sieg nach Verlängerung in Montreal als Matchwinner vom Eis. Roman Josi blieb mit Nashville (2:7 gegen Chicago) trotz zwei Toren dagegen nur Frust.

Neue Fachhochschule Ost kann starten
Regional

Neue Fachhochschule Ost kann starten

Im Kanton St. Gallen haben 81,8 Prozent der Stimmberechtigten der fusionierten neuen Fachhochschule Ost zugestimmt. Die Stimmbeteiligung lag bei 33,85 Prozent.

Lastwagentransporte in der Schweiz erreichen Rekordniveau
Schweiz

Lastwagentransporte in der Schweiz erreichen Rekordniveau

Die grüne Welle hat die Strasse nicht erreicht: Die Strassentransporte nehmen zu, der Schwerverkehr im Inland erreicht Rekordniveau. 10,7 Milliarden Tonnenkilometer wurden 2018 gefahren, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag bekannt gab.