WWE 2019


Eliane Schelbert
Events / 13.11.19 20:00

WWE Live ist zurück in der Schweiz. Das World Wrestling Entertainment fährt am Mittwoch, 13. November 2019 im Hallenstadion zu einer heissen Kampf-Show auf.

WWE 2019
WWE 2019

Die Crème de la Crème des grössten Wrestling-Netzwerks WWE kommt nach Zürich. Die Veranstalter kündigen Namen wie Roman Reigns, Finn Balor, Elias, Shinsuke Nakamura, Rusev, Kofi Kingston, Kevin Owens, Charlotte Flair, Bayley, Asuka, Carmella und viele mehr an.

World Wrestling Entertainment, kurz WWE, ist das grösste Wrestling Netzwerk der Welt und führt über 500 Veranstaltung pro Jahr durch, mit denen es gegen 36 Millionen Zuschauer in über 150 Ländern beglückt. Diese Events sind nicht einfach spektakuläre Ringkämpfe, sondern leben von choreographierten Stunts, die eine ganze Story über Feindschaften, Bündnisse, Intrigen und überraschende Wendungen erzählen. Die Absicht ist Unterhaltung.

WWE Live ist ein Konzept, das die Wrestling-Institution in den letzten Jahren erfolgreich etabliert hat. Eine Tour mit den stärksten Wrestling-Helden und -Heldinnen, die ihre Kämpfe in Stadien glamourös wie Rockkonzerte und emotional wie Eishockeyspiele aufziehen. Am Mittwoch, 13. November 2019 kommen die Schweizer im Hallenstadion Zürich in den Genuss dieses Spektakels.

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CVP-Parteipräsident Pfister:
Schweiz

CVP-Parteipräsident Pfister: "2020 wird zum Jahr der Reformen"

Die CVP-Delegierten haben sich am Samstag in Frauenfeld TG klar gegen die Begrenzungsinitiative der SVP ausgesprochen. Parteipräsident Gerhard Pfister stellt sich zur Wiederwahl und will die Partei mit Reformen erneuern.

Anti-Populisten-Bewegung der
International

Anti-Populisten-Bewegung der "Sardinen" demonstrierte in Rom

Anhänger von Italiens Anti-Populisten-Bewegung "Sardinen" haben am Sonntag in Rom gegen Rassismus und Nationalismus demonstriert. Damit protestierten sie für die Abschaffung der unter Druck der rechten Lega im Parlament durchgesetzten Sicherheitspakete.

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte
Schweiz

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

Thyssenkrupp hat eine Vorauswahl für einen Verkauf seiner Aufzugssparte getroffen. Es werde vorrangig mit zwei Gruppen von Finanzinvestoren verhandelt, teilte der Stahl- und Industriekonzern am Montag mit.

Stillstandversuch in der Super League geglückt
Sport

Stillstandversuch in der Super League geglückt

Der FC Basel bekommt nach dem 0:1 gegen Thun ein Linderung. Die Niederlagen von St. Gallen und YB bedeuten, dass es arithmetisch keine Rolle spielt, ob alle drei Spitzenteams gewinnen oder verlieren.