Xamax - Zürich: Kramer trifft, und der FCZ gewinnt


Roman Spirig
Sport / 30.11.19 21:12

Der FC Zürich hat seine positive Serie in der Super League auf fünf Siege ausgebaut. In Neuenburg gegen Xamax gewannen die Zürcher dank einem Tor von Stürmer Blaz Kramer 1:0.

Xamax - Zürich: Kramer trifft, und der FCZ gewinnt (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Xamax - Zürich: Kramer trifft, und der FCZ gewinnt (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Ein Unentschieden in diesem anfänglich langweiligen Match, nach dem die Neuenburger auf dem vorletzten Platz verbleiben, hätte dem Gezeigten eher entsprochen.

Der gute Lauf des FC Zürich geht einher mit der markanten Steigerung von Blaz Kramer in diesem Herbst. Nachdem er lange Zeit nicht in die Gänge gefunden hatte, erzielte der 23-jährige Slowene bei allen fünf Siegen der letzten Wochen mindestens ein Tor. In Neuenburger traf er Mitte der zweiten Halbzeit nach einem schweren Fehler von Xamax' Ersatzgoalie Matthias Minder. Minder liess eine nicht allzu gefährliche Hereingabe von Ayegun Tosin nach vorne in Kramers Füsse abprallen. Es ist eine Spekulation, aber dem Stammgoalie Laurent Walthert wäre dieser fatale Lapsus wahrscheinlich nicht passiert.

Vor und nach dem einzigen Tor kamen die Xamaxiens zu ein paar guten Möglichkeiten. Zwei davon vergab Gaëtan Karlen, eine dritte der beim weiteren Pfosten in guter Position scheiternde Verteidiger Igor Djuric.

Die erste Halbzeit war für die Zuschauer kaum geniessbar gewesen. Nach 37 Sekunden scheiterte Karlen mit einem Kopfball nach einem Corner an Zürichs Goalie Yanick Brecher. Das war eine von zwei nennenswerten Szenen vor der Pause. Bei der zweiten vergaben die Zürcher nach 28 Minuten eine Doppelchance. Beim zweiten Versuch verfehlte Tosin das Tor aus kaum zwei Metern um wenige Zentimeter.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter Unwetter in Japan - Dutzende Todesopfer
International

Weiter Unwetter in Japan - Dutzende Todesopfer

In Japan sind bei schweren andauernden Unwettern mindestens 62 Menschen ums Leben gekommen.

108 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet
Schweiz

108 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innerhalb eines Tages 108 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit liegt die Fallzahl zum dritten Mal in dieser Woche über der Hundertermarke.

Auch Gymis und Berufsfachschulen bald wieder in vollen Klassen
Schweiz

Auch Gymis und Berufsfachschulen bald wieder in vollen Klassen

Die Zürcher Schulen machen weitere Schritte zurück in Richtung Normalität: Nach den Sommerferien werden auch die Gymnasien und Berufsfachschulen wieder in vollen Klassen unterrichten. Der wegen der Corona-Pandemie vorgegebene 1,5-Meter-Abstand soll "wenn immer möglich" eingehalten werden.

SAP legt unerwartet starkes zweites Quartal hin
Wirtschaft

SAP legt unerwartet starkes zweites Quartal hin

Europas grösster Softwarehersteller SAP hat in der Coronavirus-Krise ein unerwartet starkes zweites Quartal hingelegt.