Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach


Roman Spirig
Sport / 29.11.19 14:08

Der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer (30) hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängert. Er habe den Klub geprägt, sagt das Management von Gladbach anerkennend.

Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach (Foto: KEYSTONE / DPA / SOEREN STACHE)
Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach (Foto: KEYSTONE / DPA / SOEREN STACHE)

Sportdirektor Max Eberl gab die Vertragsverlängerung bekannt: "Yann Sommer hat unseren Klub als Führungsfigur und Top-Torhüter geprägt. Er passt perfekt zu unserem Fussball und zählt zu den besten Goalies in Europa."

Sommer spielt seit 2014 bei Mönchengladbach. Er wechselte damals für den zum FC Barcelona transferierten Marc-André ter Stegen an den Niederrhein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corona: Australien schliesst Grenze zwischen Bundesstaaten
International

Corona: Australien schliesst Grenze zwischen Bundesstaaten

Wegen zunehmender Corona-Fälle wird in Australien die Grenze zwischen den beiden bevölkerungsreichsten Bundesstaaten geschlossen. Die Schliessung des Verkehrs zwischen Victoria und New South Wales tritt am Mittwoch in Kraft, wie der Premierminister von Victoria, Daniel Andrews, am Montag mitteilte.

Ausweispflicht nun auch in Schaffhauser Bars und Clubs
Schweiz

Ausweispflicht nun auch in Schaffhauser Bars und Clubs

Auch in Schaffhauser Bars und Clubs gilt wegen der Corona-Pandemie nun eine Ausweiskontrolle. Diese Regel gilt ab diesem Freitag und bleibt vorerst bis am 16. August.

Schutzmasken gehen ins Geld: Gratis-Masken für Sozialhilfebezüger
Schweiz

Schutzmasken gehen ins Geld: Gratis-Masken für Sozialhilfebezüger

Die Schutzmasken, die seit Anfang Woche im ÖV getragen werden müssen, gehen ins Geld. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (Skos) empfiehlt Städten und Gemeinden deshalb, sie kostenlos an Sozialhilfeempfänger abzugeben. Diese regeln das unterschiedlich.

Rückkehr aus Risikoländern ist schwierig zu kontrollieren
Schweiz

Rückkehr aus Risikoländern ist schwierig zu kontrollieren

Die Massnahmen des Bundes für Personen, die aus Corona-Risikoländern zurückkehren, sind nicht einfach umzusetzen. Das Bundesamt für Gesundheit kann sich nach eigenen Angaben nur auf den guten Willen der Bürger und auf mögliche Denunziationen durch Dritte verlassen.