Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach


Roman Spirig
Sport / 29.11.19 14:08

Der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer (30) hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängert. Er habe den Klub geprägt, sagt das Management von Gladbach anerkennend.

Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach (Foto: KEYSTONE / DPA / SOEREN STACHE)
Yann Sommer verlängert bei Mönchengladbach (Foto: KEYSTONE / DPA / SOEREN STACHE)

Sportdirektor Max Eberl gab die Vertragsverlängerung bekannt: "Yann Sommer hat unseren Klub als Führungsfigur und Top-Torhüter geprägt. Er passt perfekt zu unserem Fussball und zählt zu den besten Goalies in Europa."

Sommer spielt seit 2014 bei Mönchengladbach. Er wechselte damals für den zum FC Barcelona transferierten Marc-André ter Stegen an den Niederrhein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Savannen-Anlage: Der Zürcher Zoo lädt zur Safari
Schweiz

Neue Savannen-Anlage: Der Zürcher Zoo lädt zur Safari

Nach der Corona-bedingten Zwangspause wird der Zürcher Zoo am Samstag wieder seine Tore öffnen - und dabei seine Savannenanlage erstmals zugänglich machen. Sie bietet ein Stück Safari am Zürichberg, mit Nashörnern, Giraffen, Zebras und Hyänen.

Viele PS, röhrende Auspuffe -
Schweiz

Viele PS, röhrende Auspuffe - "Poser" als öffentliches Ärgernis

"Poser" - junge Autofahrer stellen ihre meist geleasten, PS-starken Boliden zur Schau und lassen die Auspuffe röhren. Solches Protzgehabe ist während der Coronakrise vielerorts zum Ärgernis geworden. Die Polizei hat ihre Kontrollen verstärkt.

Trump erwägt keine Sanktionen gegen Chinas Präsident Xi Jinping
Wirtschaft

Trump erwägt keine Sanktionen gegen Chinas Präsident Xi Jinping

US-Präsident Donald Trump erwägt keine direkten Massnahmen gegen den chinesischen Präsidenten Xi Jinping wegen des umstrittenen nationalen Sicherheitsgesetzes.

Deutsche Autobranche bleibt pessimistisch
Wirtschaft

Deutsche Autobranche bleibt pessimistisch

Die deutsche Autobranche bleibt nach Angaben des ifo-Instituts pessimistisch.