Nestlé baut Forschungsplattform auf


SDA
/ 10.04.19 10:16

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé lanciert noch in diesem Jahr die Forschungsplattform "R&D Accelerator". Das Ziel der Plattform sei es, Forscher des Konzerns mit Studenten und Start-up-Firmen zusammenzubringen.

Sie sollen an Technologien und neuen Produkten forschen, teilte Nestlé am Mittwoch mit.

Konkret eröffnet Nestlé den Teilnehmern während eines bestimmten Zeitraums den Zugang zu den eigenen Forschungsdaten, Labor-Räumlichkeiten oder Küchen. Die ersten Teams für den "R&D Accelerator" in Lausanne sollen bis Ende 2019 einsatzbereit sein.

In der Forschungseinheit in Lausanne beschäftigt Nestlé derzeit rund 800 Angestellte. Weltweit sind an 23 Standorten insgesamt rund 4'200 Personen in der Forschung und Entwicklung beschäftigt. Das F&E-Budget wird mit 1,7 Milliarden Franken beziffert, wovon rund 60 Prozent in der Schweiz investiert werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Möchtet ihr einen lieben Menschen zum Geburtstag überraschen?

Möchtet ihr einen lieben Menschen zum Geburtstag überraschen?

Kennt ihr jemanden der Geburtstag hat und eine Überraschung verdient hat? Dann meldet euch bei uns und gewinnt eine Geburtstagstorte von einem der Innerschweizer Bäcker-Confiseuren.

Gut geplant den Osterstau auf Schweizer Strassen umfahren
Schweiz

Gut geplant den Osterstau auf Schweizer Strassen umfahren

Wer sich die Ostertage nicht mit nervigen Stunden im Stau verderben will, sollte sich Zeit nehmen für die Reiseplanung. Wer kann, fährt am besten bereits am Mittwoch oder am frühen Donnerstagmorgen los.

Notre-Dame: Schweizer Bundesrat drückt
International

Notre-Dame: Schweizer Bundesrat drückt "tiefe Trauer" aus

Auch die offizielle Schweiz ist bestürzt nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame: Bundespräsident Ueli Maurer hat im Namen des Gesamtbundesrats sein Mitgefühl ausgedrückt.

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt
International

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt

Die französischen Behörden gehen davon aus, dass sie die in Flammen stehende Kathedrale Notre-Dame vor der vollständigen Zerstörung bewahren können. Ein Vertreter der Feuerwehr sagte am Montag, die Gebäudestruktur sei "vor der vollkommenen Zerstörung gerettet worden".