Zahl der Covid-19-Erkrankungen steigt auf 14'336


News Redaktion
Schweiz / 29.03.20 12:07

Die Anzahl bestätigter Covid-19-Erkrankungen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein steigt weiter. Bis Sonntagmittag gab es 14’336 bestätigte Fälle, 1123 mehr als am Vortag. Laut BAG starben 257 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung .

Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz weiter aus. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz weiter aus. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Von den verstorbenen Personen waren 165 über 80 Jahre alt. Die Zahlen basieren auf den Informationen, die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) im Rahmen der Meldepflicht bis Sonntagmorgen übermittelt haben. Daher können die Daten in diesem Bericht von den Fallzahlen abweichen, die in den Kantonen kommuniziert werden, schrieb das BAG.

Gemäss den von der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sind gemäss der bis Sonntagmittag aus den Kantonen bezogenen Zahlen insgesamt 285 Menschen gestorben.

Bei den Infizierten sind laut Statistik des BAG Erwachsene häufiger betroffen als Kinder. Die Hälfte der Infizierten sei jünger als 52 Jahre alt, die andere Hälfte älter als 52. Das zeigt der sogenannte Medianwert. Bei Erwachsenen ab 60 Jahren sind Männer häufiger betroffen als Frauen, bei Erwachsenen unter 50 Jahren Frauen.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Covid-19 beläuft sich laut Mitteilung bisher insgesamt auf etwa 111’000. Davon fiel das Resultat bei 13 Prozent der Getesteten positiv aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Militärjustiz klagt früheren PC-7-Team-Führer nach Kollision an
Schweiz

Militärjustiz klagt früheren PC-7-Team-Führer nach Kollision an

Die Schweizer Militärjustiz hat Anklage gegen den früheren Team-Leiter der PC-7-Kunstflugstaffel erhoben. Eines seiner Flugzeuge hatte 2017 bei der Ski-WM in St. Moritz mit einem Flügel ein Seil einer TV-Kamera touchiert.

Tessiner Regierung erlässt Steuerreduktion für Bars und Restaurants
Schweiz

Tessiner Regierung erlässt Steuerreduktion für Bars und Restaurants

Der Regierungsrat des Kantons Tessin entlastet Bars und Restaurants mit einer Steuerreduktion um 30 Prozent. Dies teilte die Regierung am Mittwochnachmittag mit.

Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äusserungen vor Mitarbeitern
International

Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äusserungen vor Mitarbeitern

Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird in der Debatte um den Umgang mit umstrittenen Äusserungen von US-Präsident Donald Trump auch im eigenen Ungernehmen in die Defensive gedrängt. Der 36-jährige Gründer musste seine Position in einer internen Videokonferenz gegen Kritik von Mitarbeitern verteidigen.

Gmür folgt auf Graber im IHZ-Vorstand
Regional

Gmür folgt auf Graber im IHZ-Vorstand

CVP-Ständerätin Andrea Gmür-Schönenberger ist neu im Vorstand der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ). Sie ersetzt ihren Vorgänger im Ständerat, Konrad Graber, der nach elf Jahren im Vorstand demissionierte.