Zahl der Omikron-Fälle in England mehr als verdoppelt


News Redaktion
International / 04.12.21 18:32

Die Zahl der Infektionen mit der Omikron-Variante des Coronavirus in England hat sich mehr als verdoppelt.

ARCHIV - Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz geht an einem Corona-Informationsschild auf der London Bridge vorbei. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Yui Mok)
ARCHIV - Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz geht an einem Corona-Informationsschild auf der London Bridge vorbei. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Yui Mok)

Im grössten britischen Landesteil seien 75 weitere Fälle mit der Variante B.1.1.529 festgestellt worden, teilte die Gesundheitsbehörde Health Security Agency (UKHSA) am Freitagabend mit. Damit seien in England nun 104 Omikron-Fälle bekannt. Dazu kommen 29 Infektionen in Schottland - gut doppelt so viele wie bisher. In Wales ist ein Fall bekannt, in Nordirland wurde die Variante bisher nicht nachgewiesen.

Es gebe nun Fälle ohne Verbindung zu Auslandsreisen, sagte UKHSA-Chefin Jenny Harries. Dies deute auf lokale Übertragungen hin. Harries rief die Bevölkerung auf, Hygienemassnahmen einzuhalten, sich im Falle einer Infektion unverzüglich zu isolieren und sich sobald wie möglich eine Impfung oder Auffrischungsdosis spritzen zu lassen.

Die Zahl der täglichen Corona-Infektionen in Grossbritannien war am Freitag erstmals seit Mitte Juli, als es wegen der Fussball-Europameisterschaft viele Fälle gegeben hatte, wieder über 50 000 gestiegen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zukunft des Hopfräben-Campingplatzes in Ingenbohl ist ungewiss
Regional

Zukunft des Hopfräben-Campingplatzes in Ingenbohl ist ungewiss

Wie das Gebiet, in dem die Muota in Ingenbohl SZ in den Vierwaldstättersee fliesst, künftig genutzt und gestaltet wird und ob es dort weiterhin einen Camping- und Kiesumschlagplatz gibt, bleibt nach dem Bundesgerichtsurteil vom Herbst 2021 vorläufig offen. Um die Stossrichtung der Entwicklung festzulegen, wird als erstes eine Charta erarbeitet.

Das Schöne im Banalen: Jean-Frédéric Schnyder in Berner Museen
Schweiz

Das Schöne im Banalen: Jean-Frédéric Schnyder in Berner Museen

Das Kunstmuseum und die Kunsthalle Bern würdigen ab Februar den bedeutenden Schweizer Künstler Jean-Frédéric Schnyder. Die beiden Ausstellungen ermöglichen die bisher umfassendste Begegnung mit dem Werk von Schnyder in Bern.

St. Galler Stadtrat beteiligt sich an neuem Einsatzleitsystem
Schweiz

St. Galler Stadtrat beteiligt sich an neuem Einsatzleitsystem

Die Einsatzleitsysteme von Stadt und Kanton St. Gallen sind bald technisch veraltet. Geplant ist eine grössere Aktion mit der Beschaffung eines Ersatzes samt Umzug in ein Provisorium. Der St. Galler Stadtrat beteiligt sich mit 2,2 Millionen Franken an den Kosten.

Art Basel erhält Zuschlag für neue Kunst-Messe in Paris
Wirtschaft

Art Basel erhält Zuschlag für neue Kunst-Messe in Paris

Die Art Basel hat den Zuschlag für eine neue Messe in Paris erhalten. Die Messebetreiberin MCH Group will dafür ein französisches Tochterunternehmen gründen und Leute vor Ort beschäftigen. Basel bleibt gemäss MCH Group die Heimbasis des Kunstmesse-Netzes.