Zahl der Straftaten im Kanton Zug auf Rekordtief


Roman Spirig
Regional / 07.04.21 17:46

Im Kanton Zug sind im vergangenen Jahr 5071 Straftaten von der Polizei erfasst worden. Das sind 305 weniger als 2019 und so wenige wie noch nie seit der Einführung der Kriminalstatistik im Jahr 2009, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte.

Zahl der Straftaten im Kanton Zug auf Rekordtief (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zahl der Straftaten im Kanton Zug auf Rekordtief (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Zug schneidet damit auch im interkantonalen Vergleich gut ab. 2020 kam es im Kanton Zug zu 29,9 Straftaten pro tausend Einwohner. Der Schweizer Schnitt liegt bei 49.

Die Zahl der Einbrüche sank 2020 gegenüber dem Jahr zuvor von 286 auf 226. Die Zuger Polizei führt dies unter anderem auf die coronabedingte Schliessung der Landesgrenzen zurück.

Nach einem Rückgang 2019 gab es bei der Jugendkriminalität dagegen wieder eine Zunahme. Die Zahlen seien nun wieder auf dem Niveau von 2017 und 2018, hiess es. Steigende Zahlen seien ferner bei der Cyberkriminalität verzeichnet worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Enzym markiert unerwünschte Proteine mit einem
International

Enzym markiert unerwünschte Proteine mit einem "Todeskuss"

Proteine bilden die Arbeitsbrigaden der Zellen. Werden sie übereifrig, bekommen sie von bestimmten Enzymen gleichsam einen Judaskuss: Sie erhalten eine Markierung, welche sie der Eliminierung anheimgibt.

Im Kampf gegen die Taliban: Regierung beschliesst Ausgangssperre
International

Im Kampf gegen die Taliban: Regierung beschliesst Ausgangssperre

Angesichts des Vorrückens der militant-islamistischen Taliban will die Regierung Afghanistans in 31 der 34 Provinzen des Landes eine nächtliche Ausgangssperre verhängen. Diese werde nach einem Beschluss von Präsident Aschraf Ghani von 22.00 bis 04.00 Uhr Ortszeit gelten, teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Samstag mit. Nur drei Provinzen, darunter Kabul mit der gleichnamigen Hauptstadt, seien ausgenommen.

Autokolonne vor dem Gotthard-Nordportal wuchs auf 14 Kilometer
Regional

Autokolonne vor dem Gotthard-Nordportal wuchs auf 14 Kilometer

Wer am Samstag per Auto in den Süden reisen wollte, musste mit viel Geduld ausgestattet sein: Nachdem die Fahrzeuge schon die ganze Nacht vor dem Nordportal des Gotthard-Tunnels standen, wuchs die Autoschlange am Samstag schnell auf eine Länge von 14 Kilometer an.

Biden bewilligt 100 Millionen Dollar für afghanische Flüchtlinge
International

Biden bewilligt 100 Millionen Dollar für afghanische Flüchtlinge

US-Präsident Joe Biden hat bis zu 100 Millionen Dollar (rund 85 Millionen Euro) für Flüchtlinge aus Afghanistan genehmigt.