Zahlreiche Zugausfälle wegen streikender Kontrolleure in Frankreich


News Redaktion
Wirtschaft / 05.12.22 00:39

Ein Streik der Kontrolleure hat in Frankreich den dritten Tag in Folge für zahlreiche Zugausfälle und Störungen im Bahnverkehr gesorgt. Die französische Bahngesellschaft SNCF strich am Sonntag - wie schon am Freitag und Samstag - 60 Prozent ihrer Zugverbindungen.

Ein Streik der Kontrolleure hat in Frankreich den dritten Tag in Folge für zahlreiche Zugausfälle und Störungen im Bahnverkehr gesorgt. Die französische Bahngesellschaft SNCF strich am Sonntag - wie schon am Freitag und Samstag - 60 Prozent ihrer Zugverbindungen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)
Ein Streik der Kontrolleure hat in Frankreich den dritten Tag in Folge für zahlreiche Zugausfälle und Störungen im Bahnverkehr gesorgt. Die französische Bahngesellschaft SNCF strich am Sonntag - wie schon am Freitag und Samstag - 60 Prozent ihrer Zugverbindungen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)

Sowohl bei den TGV-Hochgeschwindigkeitszügen als auch bei regionalen Zügen fuhren nur vier von zehn Zügen, wie ein SNCF-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP bestätigte.

Die etwa 10'000 Kontrolleure sind nicht nur für die Kontrolle der Fahrkarten, sondern auch für die Sicherheit der Passagiere zuständig. Deswegen können die Züge ohne sie nicht fahren.

Für den letzten Streiktag am Montag kündigte ein SNCF-Sprecher eine "allmähliche Rückkehr zur Normalität" an. Drei von vier TGV-Zügen sollen dann wieder fahren. Ab Dienstag soll der Bahnverkehr dann wieder normal laufen.

Zu dem Streik hatte ein Kollektiv aufgerufen, mehrere Gewerkschaften unterstützen die Protestbewegung. Um kurz vor den anstehenden Gehaltsverhandlungen den Druck auf die SNCF zu erhöhen, warnen die Gewerkschaften auch schon vor Streiks an den Weihnachts- und Silvester-Wochenenden. Die SNCF-Spitze kündigte neue Treffen mit Gewerkschaften und Kontrolleuren an.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fiala trifft im letzten Spiel vor dem All-Star-Game
Sport

Fiala trifft im letzten Spiel vor dem All-Star-Game

Kevin Fiala erzielt in der NHL seinen 18. Saisontreffer. Seine Los Angeles Kings verspielen gegen die Carolina Hurricanes im Schlussdrittel allerdings einen sicher geglaubten Sieg.

Schweizer Architektin Beate Schnitter stirbt mit 93 Jahren
Schweiz

Schweizer Architektin Beate Schnitter stirbt mit 93 Jahren

Die Schweizer Architektin Beate Schnitter ist am 25. Januar 93-jährig gestorben. Ihr Einsatz für den Erhalt historischer Ortsbilder und Bauten habe die Schweizer Kulturlandschaft geprägt, schrieb ihre Familie in der am Donnerstag publizierten Todesanzeige.

Schlafmangel wegen Lockdown führt zu Wutausbrüchen von Kindern
Schweiz

Schlafmangel wegen Lockdown führt zu Wutausbrüchen von Kindern

Der Lockdown im Frühling 2020 hat das Schlafverhalten von Babys und Kleinkindern beeinflusst. Laut einer neuen Studie der Universität Freiburg hat das Auswirkungen auf deren Verhalten - auch ein halbes Jahr später noch.

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel
Schweiz

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel

Das Pflanzen von mehr Bäumen in Städten könnte einer neuen Studie im Fachblatt "The Lancet" zufolge die durch Hitze ausgelösten Todesfälle um rund ein Drittel verringern. Untersucht wurden Hitzetote in 93 Städten in Europa, darunter auch in Zürich, Genf und Basel.