Zehn Verletzte durch Schüsse in New Orleans


Roman Spirig
International / 01.12.19 23:28

Bei einem Schusswechsel in New Orleans sind am Sonntag zehn Menschen verletzt worden. Zwei davon schweben in Lebensgefahr, wie die örtliche Polizei am Sonntag mitteilte.

Zehn Verletzte durch Schüsse in New Orleans (Foto: KEYSTONE / AP / Max Becherer)
Zehn Verletzte durch Schüsse in New Orleans (Foto: KEYSTONE / AP / Max Becherer)

Die Schüsse fielen gegen 03.00 Uhr morgens auf der belebten Canal Street am Rande des bei Touristen beliebten französischen Stadtviertels. Was zu dem Zwischenfall in den frühen Morgenstunden geführt hatte, blieb zunächst noch unklar.

Die Polizei hatte am Sonntag zunächst von zehn, dann von elf Verletzten gesprochen. Wenige Stunden später teilte die Polizei dann über Twitter mit, es seien doch zehn Verletzte gewesen.

Die Polizei erklärte zudem, es habe eine Festnahme in der Nähe des Tatorts gegeben, es sei aber noch unklar, ob die Person etwas mit der Tat zu tun habe. Durch die Stadt New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana fliesst der Mississipi, bevor er in den Golf von Mexiko mündet

Die Polizei teilte mit, dass sie rasch auf die Schüsse reagieren konnte, weil zusätzliche Streifen wegen eines Football-Spiels am Thanksgiving-Wochenende im Einsatz waren. Zufällig hätten sich ganz in der Nähe Streifenbeamte aufgehalten, sagte Polizeichef Shaun Ferguson vor den Medien. "Sie dachten zunächst, die Schüsse galten ihnen." Wegen der vielen Menschen auf der Strasse sei es aber unmöglich gewesen, den Schützen ausfindig zu machen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfsburg oder Donezk mögliche Viertelfinal-Gegner des FC Basel
Sport

Wolfsburg oder Donezk mögliche Viertelfinal-Gegner des FC Basel

Sollte sich der FC Basel für das Europa-League-Finalturnier der besten acht im August in Nordrhein-Westfalen qualifizieren, träfe er in den Viertelfinals auf Wolfsburg oder Schachtar Donezk.

Russland geht von Scheitern der Abrüstungsgespräche mit USA aus
International

Russland geht von Scheitern der Abrüstungsgespräche mit USA aus

Russland rechnet mit einem Scheitern der Gespräche mit den USA über die Rettung des letzten grossen atomaren Abrüstungsabkommens zwischen beiden Ländern.

USA beschliessen Zölle gegen Frankreich wegen Digitalsteuer
Wirtschaft

USA beschliessen Zölle gegen Frankreich wegen Digitalsteuer

Die USA haben Vergeltungsmassnahmen gegen Frankreich wegen dessen Digitalsteuer beschlossen. Dies teilte das Büro des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer am Freitag (Ortszeit) mit.

BAK rechnet 2020 mit Einbruch für Hotellerie um einen Drittel
Wirtschaft

BAK rechnet 2020 mit Einbruch für Hotellerie um einen Drittel

Das Basler Wirtschaftsforschungsinstitut BAK Economics rechnet für den Tourismus im laufenden Jahr mit einem historischen Rückgang. Dabei sind die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie regional sehr unterschiedlich.