Zentralbahnstrecke bei Luzern während vier Wochen unterbrochen


News Redaktion
Regional / 11.10.21 15:41

Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Luzern Allmend/Messe ist wegen Bauarbeiten während vier Wochen unterbrochen. Die Zentralbahn setzt als Ersatz für die Züge Busse ein, die tagsüber im Zehn-Minuten-Takt, in den Randzeiten alle 15 bis 20 Minuten verkehren, wie sie am Montag mitteilte.

Eine Komposition der Zentralbahn im Bahnhof Luzern. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Eine Komposition der Zentralbahn im Bahnhof Luzern. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Sperrung dauert vom 18. Oktober bis am 14. November. Grund dafür ist der Endausbau der Doppelspur im Gebiet des Bahnhofs Luzern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hasler erfüllt Olympia-Limite
Sport

Hasler erfüllt Olympia-Limite

Mit einem 8. Rang im Monobob-Rennen in Innsbruck sichert sich die Schweizerin Melanie Hasler frühzeitig das Olympia-Ticket.

Obwaldner CSP-Regierungsrat Schäli für zweite Amtszeit nominiert
Regional

Obwaldner CSP-Regierungsrat Schäli für zweite Amtszeit nominiert

Der amtierende Obwaldner CSP-Regierungsrat Christian Schäli tritt bei den Gesamterneuerungswahlen im kommenden März erneut an. Seine Partei hat den 47-jährigen Kernser Juristen und Anwalt am Samstag zur Wiederwahl nominiert.

Rudolf-Steiner-Schulen stehen hinter Corona-Massnahmen des Bundes
Schweiz

Rudolf-Steiner-Schulen stehen hinter Corona-Massnahmen des Bundes

Die Rudolf-Steiner-Schulen in der Schweiz begrüssen die Politik des Bundesrates, in Zeiten der Corona-Pandemie die Schulen offen zu halten und den Präsenzunterricht fortzuführen.

32-Jähriger täuscht Krampfanfall vor und gefährdet Umfeld
Schweiz

32-Jähriger täuscht Krampfanfall vor und gefährdet Umfeld

In St. Gallen ist am Freitagabend ein 32-Jähriger mehrfach auf eine Strasse gesprungen und hat einen Krampfanfall vorgetäuscht. Der Mann musste wegen Eigen- und Fremdgefährdung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.