Zentralschweizer Regierungskonferenz erhält neue Sekretärin


News Redaktion
Regional / 14.12.22 15:09

Corinne Troxler wird neue Sekretärin der Zentralschweizer Regierungskonferenz (ZRK). Die bisherige Stellvertreterin übernimmt ab 2023 das Amt von Beat Hensler, der in den Ruhestand geht.

Corinne Troxler führt neu das Konferenzsekretariat der Zentralschweizer Regierungskonferenz. (FOTO: ZRK)
Corinne Troxler führt neu das Konferenzsekretariat der Zentralschweizer Regierungskonferenz. (FOTO: ZRK)

Die ZRK, eine Plattform für die interkantonale Zusammenarbeit, der sechs Zentralschweizer Kantone, hat Troxler zur neuen Konferenzsekretärin gewählt, wie sie am Mittwoch mitteilte. Sie ist bereits seit 2014 für die ZRK tätig. Zuvor arbeitete die Historikerin, Politologin und Völkerrechtlerin bei der Bundeskanzlei.

Hensler war bis zu seinem Amtsantritt bei der ZRK Kommandant der Luzerner Polizei. Er werde seine Nachfolgerin noch bis Mitte 2023 in einem reduzierten Pensum unterstützen, heisst es in der Mitteilung. Die ZRK hält fest, dass gerade die Covid-19-Pandemie gezeigt habe, wie wichtig die interkantonale Zusammenarbeit und Koordination ist und wie stark die Kantone durch den regelmässigen Austausch voneinander profitieren können.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Genf-Servette behauptet die Spitze souverän
Sport

Genf-Servette behauptet die Spitze souverän

Leader Genève-Servette bezwingt Kloten zu Hause 3:1 und liegt weiterhin sieben Punkte vor Biel, das mit dem 3:0 bei Ajoie nach vier Niederlagen in Serie zum Siegen zurückkehrt.

Parlament stellt trotz Kritik Ampel für Lohrenkreuzung auf Grün
Regional

Parlament stellt trotz Kritik Ampel für Lohrenkreuzung auf Grün

Der Kanton Luzern kann die Lohrenkreuzung im Norden von Emmen ausbauen. Der Kantonsrat hat am Dienstag mit 76 zu 30 Stimmen einen Kredit von 12,16 Millionen Franken bewilligt. Abgelehnt wurde das Vorhaben von der SVP und den Grünen.

Bollywood-Star Shah Rukh Khan gelingt grosses Comeback
International

Bollywood-Star Shah Rukh Khan gelingt grosses Comeback

Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan ist nach vier Jahren Pause ein grosses Comeback gelungen. Sein neuester Film "Pathaan" brachte in weniger als einer Woche mehr als fünf Milliarden Rupien (56 Millionen Euro) ein, wie unter anderem die "Times of India" und "The Indian Express" am Dienstag berichteten. Der Actionfilm ist derzeit auch in einigen deutschen Kinos zu sehen.

Drei Schutzschirm-Auszahlungen für Grossveranstaltungen
Schweiz

Drei Schutzschirm-Auszahlungen für Grossveranstaltungen

Während der Coronapandemie wurden im Kanton Zürich insgesamt 244 Grossveranstaltungen unter einen finanziellen Schutzschirm gestellt. Beiträge wurden aber nur in drei Fällen ausbezahlt und zwar im Umfang von insgesamt 500'000 Franken. Die Hälfte davon trug der Bund.