Zielgruppe Familie: Schweiz Tourismus setzt in der Wintersaison auf Eltern mit Kids


Roman Spirig
Schweiz / 07.11.18 13:22

Der Branchenverband Schweiz Tourismus stellt in der kommenden Wintersaison die Familien als Gästegruppe ins Zentrum. In Zusammenarbeit mit Seilbahnen Schweiz werden mehr als 12'000 Wochenskipässe für Kinder verlost.

Zielgruppe Familie: Schweiz Tourismus setzt in der Wintersaison auf Eltern mit Kids  (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Zielgruppe Familie: Schweiz Tourismus setzt in der Wintersaison auf Eltern mit Kids (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Für die kommende Wintersaison dürfen die Berggebiete gestützt auf die Prognosen der KOF auf eine weitere Erholung der Logiernächte und Ski-Eintritte hoffen. Der Weg zurück zu Zahlen wie in der Saison 2008/09 sei aber noch weit und anstrengend, mahnte Schweiz-Tourismus-Direktor Martin Nydegger am Mittwoch in Zürich vor den Medien. Der Fokus soll aber eher auf den Chancen als auf den Problemen liegen.

Ein Hauptanliegen der diesjährigen Winterkampagne ist es, die Familien zurück auf die Skipisten zu bringen. °Auch aus langfristiger Perspektive müssen wir die Kinder als Nachwuchs für den Wintersport gewinnen", sagte Nydegger weiter. So werden im Rahmen der Kampagne "Kids4Free" 12'770 Kinder-Skipässe für eine Woche verlost. Beteiligt an der Aktion, die sowohl im Heimmarkt als auch international ausgerollt wird, sind 45 verschiedene Skiregionen.

Gleichzeitig soll auch der Komfort der Winterferien erhöht werden. In Zusammenarbeit mit der SBB soll dabei etwa der Gepäcktransport im öffentlichen Verkehr erleichtert werden. Die konkreten Details dazu sollen Anfang Dezember publiziert werden.

Für die Vermarktung der Wintersaison steht Schweiz Tourismus in diesem Jahr ein Budget von insgesamt 20,2 Millionen Franken zur Verfügung. Damit werden weltweit in 22 verschiedenen Ländern mehr als 1300 Marketing-Aktivitäten finanziert.

Auch wenn der Wintertourismus in der Schweiz in den vergangenen Jahren gegenüber dem Sommergeschäft an Terrain verloren hat, bleibt er ein wichtiger Faktor der Wertschöpfung. So wurden gemäss einer Schätzung des Branchenverbands in der vergangenen Saison 2017/18 direkte Einnahmen in Höhe von 15 Milliarden Franken generiert.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Update - Anschlag in Tram in Utrecht: Drei Tote und neun Verletzte
International

Update - Anschlag in Tram in Utrecht: Drei Tote und neun Verletzte

Terroralarm in Utrecht: Bei einem Anschlag in einem Tram in der niederländischen Grossstadt sind drei Menschen getötet worden. Neun weitere seien verletzt worden, drei von ihnen schwer, sagte Bürgermeister Jan van Zanen in einer Videobotschaft.

Schweizerinnen mit zwei Siegen in vier Spielen
Sport

Schweizerinnen mit zwei Siegen in vier Spielen

An der Curling-Weltmeisterschaft der Frauen im dänischen Silkeborg haben die Schweizerinnen um Skip Silvana Tirinzoni zum zweiten Mal auf eine Niederlage mit einem Sieg geantwortet. Sie bezwangen Aussenseiter Dänemark 9:3.

Apple stellt neue iPad-Generation vor
Wirtschaft

Apple stellt neue iPad-Generation vor

Im Hardware-Geschäft von Apple hatte sich zuletzt der Tablet-Computer iPad - im Gegensatz zum iPhone - als äusserst stabil erwiesen. Nun spendiert Apple der neunen iPad-Generation einige Funktionen, die bislang der Pro-Modellreihe vorbehalten waren.

Schweiz

"Captain Marvel" hält schweizweit die Spitze

Rund 40'000 Filmfans haben am Wochenende in den Schweizer Kinos das Superheldinnen-Epos "Captain Marvel" gesehen. Das waren zwar 20'000 weniger als vor einer Woche. Gleichwohl reichte das Interesse weiterhin souverän für den Spitzenplatz in den Charts.