Zinssorgen belasten erneut die Aktienmärkte


News Redaktion
Wirtschaft / 30.09.22 00:18

Die kräftige Kurserholung an der Wall Street vom Mittwoch hat sich als Strohfeuer erwiesen. Am Donnerstag schürten robuste Konjunkturdaten einmal mehr die Sorge, dass die Leitzinsen im Kampf gegen die hohe Inflation weiter steigen dürften.

Die steigenden Kurse am US-Aktienmarkt haben sich als Strohfeuer erwiesen. Nach einer kräftigen Erholung am Vortag sackten die Notierungen am Donnerstag wieder ab. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Julia Nikhinson)
Die steigenden Kurse am US-Aktienmarkt haben sich als Strohfeuer erwiesen. Nach einer kräftigen Erholung am Vortag sackten die Notierungen am Donnerstag wieder ab. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Julia Nikhinson)

So sank die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der letzten Woche überraschend und deutlich. Damit sackten die wichtigsten Börsenbarometer am US-Aktienmarkt wieder ab.

Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 1,54 Prozent auf 29'226 Punkte. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 sackte um 2,86 Prozent auf 11'167 Punkte ab. Der Technoloigie-Sektor enthält viele hoch bewertete Aktien, die sensibel auf steigende Zinsen reagieren.

Am Mittwoch hatte die Wall Street nach sechs Tagen mit Verlusten in Folge noch einen kräftigen Satz nach oben gemacht. Aktien hatten wieder Auftrieb erhalten, weil die britischen Währungshüter der Bank of England völlig unerwartet gegen die drastisch steigenden Zinsen an den heimischen Anleihemärkten intervenierten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dollar unterm Sofakissen: Südafrikas Präsident in Erklärungsnot
International

Dollar unterm Sofakissen: Südafrikas Präsident in Erklärungsnot

Eine halbe Million US-Dollar, versteckt unter Sofakissen, bringen Südafrikas Staatschef Cyril Ramaphosa in Bedrängnis.

Raumplanerin:
Schweiz

Raumplanerin: "Menschen werden auf engerem Raum leben müssen"

Die Schweiz muss in Zukunft in die Höhe bauen, sonst droht wegen der Bodenversiegelung der Verlust von fast einem Fünftel an fruchtbarem Boden. "Die meisten Menschen werden in Zukunft auf engerem Raum leben müssen", sagt die ETH-Raumplanerin Adrienne Grêt-Regamey.

Erste Männer-Abfahrt in Beaver Creek abgesagt
Sport

Erste Männer-Abfahrt in Beaver Creek abgesagt

Die Weltcup-Abfahrt der Männer in Beaver Creek ist wegen starken Windes und Schneefalls abgesagt worden.

Dänische Königin Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
International

Dänische Königin Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London

Die dänische Königin Margrethe II. hat am Sonntag als Teil der Feierlichkeiten zu ihrem 50. Thronjubiläum einen Gottesdienst in London besucht. Die 82-jährige Monarchin lächelte und winkte den Schaulustigen, als sie bei der dänischen St.-Katharine's-Kirche im Londoner Stadtteil Camden eintraf. Sie trug einen roten Mantel und passenden Hut.