ZSC Lions - Bern: ZSC kann gegen Bern doch noch gewinnen


Roman Spirig
Sport / 06.10.19 18:22

Die ZSC Lions können doch noch gegen den SC Bern gewinnen. Dank einem Tor von Marcus Krüger zum 3:2 in der Verlängerung holten die Löwen den ersten Sieg gegen den Meister seit April 2018.

ZSC Lions - Bern: ZSC kann gegen Bern doch noch gewinnen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
ZSC Lions - Bern: ZSC kann gegen Bern doch noch gewinnen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

25 Sekunden fehlten vor gut 10'500 Zuschauern im Hallenstadion zu einem Penaltyschiessen, da markierte der von einer Unterkörper-Verletzung zurückgekehrte Krüger doch noch den Siegtreffer für die Lions. Der Treffer hatte nicht nur eine fast schon historische Dimension, weil der schwedische Weltmeister von 2017 erstmals in der National League traf. Es war auch der erste Sieg des ZSC gegen Bern seit den Playoff-Halbfinals 2018 und sechs Niederlagen in Folge.

Die Zürcher waren mit viel Elan in die Partie gestartet, bekundeten bei einem Pfostenschuss von Fredrik Pettersson auch Pech und lagen nach dem ersten Unterzahl-Spiel in der 16. Minute dennoch im Rückstand. Jan Mursak traf mit einem Nachschuss. Und weil Pettersson nach knapp neun Minuten im Mitteldrittel den Puck als hinterster Spieler an Daniele Grassi (1. Saisontor) verlor, lag der Leader gegen den Meister sogar mit 0:2 im Hintertreffen.

Die Zürcher zeigten jedoch eine starke Reaktion. Dem Ex-Berner Simon Bodenmann noch vor der zweiten Pause und Roman Wick in der 44. Minute gelang es doch noch, den starken Pascal Caminada im Berner Tor zu bezwingen. Er hatte den Vorzug gegenüber dem vom ZSC in die Hauptstadt gezogenen Niklas Schlegel und wehrte 35 Schüsse ab.

Der SCB verlor erstmals nach zwei Siegen wieder und verspielte wie gegen die SCL Tigers eine Zweitore-Führung - diesmal ohne Happy Ende in der Verlängerung.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tempelberg in Jerusalem wieder geöffnet - Mehrere Schulen zu
International

Tempelberg in Jerusalem wieder geöffnet - Mehrere Schulen zu

Im Zuge der Corona-Lockerungen ist der Tempelberg (Al-Haram al-Scharif/Das edle Heiligtum) in Jerusalems Altstadt am Sonntag wieder geöffnet worden. Hunderte von gläubigen Muslimen besuchten die heilige Stätte nach Medienberichten.

Trump ruft zu härterem Durchgreifen auf und greift Biden an
International

Trump ruft zu härterem Durchgreifen auf und greift Biden an

Nach Ausschreitungen in zahlreichen amerikanischen Städten hat US-Präsident Donald Trump demokratische Bürgermeister und Gouverneure zu einem schärferen Durchgreifen aufgerufen. "Legen Sie eine härtere Gangart ein", schrieb Trump am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter.

Papst fordert Ende der
International

Papst fordert Ende der "Pandemie der Armut" nach dem Virus

Papst Franziskus hat zu einer "gerechteren und gleichberechtigteren Gesellschaft" nach dem Ende der Corona-Pandemie aufgerufen. "Wenn wir aus dieser Pandemie herauskommen, werden wir nicht so weitermachen können wie zuvor.

17 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus
Schweiz

17 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 17 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Samstag waren ebenfalls 17 neue Fälle gemeldet worden, am Freitag 32.