ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden


Roman Spirig
Sport / 14.06.19 17:56

Die ZSC Lions komplettieren ihren Trainerstaff mit den beiden schwedischen Assistenten Johan Andersson (34) und Fredrik Stillman (52).

ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden (Foto: KEYSTONE / Marcel Bieri)
ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden (Foto: KEYSTONE / Marcel Bieri)

Andersson arbeitete zuletzt in der schwedischen Nationalmannschaft unter dem neuen ZSC-Cheftrainer Rikard Grönborg als Assistent und Videocoach. Stillman wurde in den Neunzigerjahren als Verteidiger mit Schweden Olympiasieger und zweimal Weltmeister. Zuletzt war er in der KHL bei Wladiwostok, Sotschi und Nischni Nowgorod als Trainerassistent tätig.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Heidi Z'graggen verteidigt Urner CVP-Ständeratssitz
Regional

Heidi Z'graggen verteidigt Urner CVP-Ständeratssitz

Heidi Z'graggen hat im dritten Anlauf den Sprung nach Bern geschafft: Das Urner Stimmvolk wählte die CVP-Regierungsrätin zur Nachfolgerin des abtretenden CVP-Ständerats Isidor Baumann. Wie erwartet schaffte Josef Dittli (FDP) die Wiederwahl.

In Aesch (LU) ist ein zweiter Wahlgang nötig
Regional

In Aesch (LU) ist ein zweiter Wahlgang nötig

In Aesch konnte der freie Gemeinderatssitz im ersten Wahlgang nicht besetzt werden. Keine der drei Kandidatinnen schaffte das absolute Mehr von 229 Stimmen.

Rotenfluebahn-Gondel stürzt rund 20 Meter in die Tiefe
Regional

Rotenfluebahn-Gondel stürzt rund 20 Meter in die Tiefe

Eine Gondel der Rotenfluebahn im Kanton Schwyz ist am Sonntagvormittag bei der Talfahrt rund 20 Meter abgestürzt. In der Gondel befanden sich keine Personen, verletzt wurde niemand. Zum Unfallzeitpunkt herrschten starke Winde.

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest
Sport

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest

Tom Lüthi verpasste beim Grand Prix von Japan in Motegi den zweiten Sieg in der diesjährigen Moto2-Saison nur knapp. Nach einem hochstehenden Zweikampf musste sich der Emmentaler auf der Kalex nur dem Italiener Luca Marini geschlagen geben.