Zu wenig Platz: Stadt Zürich baut acht weitere Schulhaus-Pavillons


News Redaktion
Schweiz / 27.05.20 13:54

In der Stadt Zürich ist der Schulraum nach wie vor knapp. Der Stadtrat hat deshalb per Schuljahr 2021/22 den Bau von acht zusätzlichen Modular-Pavillons beschlossen. Sie kosten fast 30 Millionen Franken.

In der Stadt Zürich gibt es nach wie vor zu wenig Schulraum. Deshalb will der Stadtrat acht neue Pavillons bauen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
In der Stadt Zürich gibt es nach wie vor zu wenig Schulraum. Deshalb will der Stadtrat acht neue Pavillons bauen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Der Stadtrat bewilligte in eigener Kompetenz 3,8 Millionen Franken für einen Pavillon in der Schulanlage Gabler. Weitere Pavillons kann der Stadtrat allerdings nicht selber genehmigen, da der Rahmenkredit von 50 Millionen Franken danach ausgeschöpft ist.

Die Zürcherinnen und Zürcher hatten diesen Rahmenkredit 2014 bewilligt, um die Schulraum-Knappheit angesichts der wachsenden Zahl der Kindergarten- und Schulkinder zu beheben. Der Kredit reicht jedoch bei weitem nicht, wie sich inzwischen zeigt.

Über die sieben weiteren Pavillons wird deshalb der Gemeinderat entscheiden. Sie kosten zusammen 25,5 Millionen Franken, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Geplant sind sie in den Schulanlagen Apfelbaum, Buhn, Liguster, Rebhügel, Pünten und Heubeeribüel. Beim Schulhaus Heubeeribüel soll es gleich zwei Pavillons geben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mordprozess im Fall der in Paris getöteten Jüdin Knoll angeordnet
International

Mordprozess im Fall der in Paris getöteten Jüdin Knoll angeordnet

Im schockierenden Fall der 2018 in Paris getöteten Jüdin Mireille Knoll soll zwei mutmasslichen Tätern wegen religiös motivierten Mordes der Prozess gemacht werden.

Europacup-Sperre gegen Manchester City aufgehoben
Sport

Europacup-Sperre gegen Manchester City aufgehoben

Manchester City darf in den nächsten beiden Saisons doch im Europacup spielen. Der internationale Sportgerichtshof CAS hebt die von der UEFA ausgesprochene Sperre gegen den englischen Topklub auf.

Delta Air Lines schreibt 5,7 Milliarden Dollar Quartalsverlust
Wirtschaft

Delta Air Lines schreibt 5,7 Milliarden Dollar Quartalsverlust

Die Corona-Pandemie hat die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen gebracht. In den drei Monaten bis Ende Juni fiel unterm Strich ein Verlust in Höhe von 5,7 Milliarden Dollar (5,0 Mrd Euro) an.

St. Galler Strassenkunst-Festival
Schweiz

St. Galler Strassenkunst-Festival "Aufgetischt" ist abgesagt

Zuerst ist das Strassenkunst-Festival "Aufgetischt" in der Stadt St. Gallen wegen des Lockdowns vom Frühjahr in den Herbst verschoben worden. Nun wird es definitiv abgesagt.