Zürcher Gemeinderat will Standplätze für Fahrende auf Albisgüetli


Roman Spirig
Regional / 13.01.21 16:24

Der Zürcher Stadtrat soll prüfen, wie auf dem Albisgüetli 15 Standplätze für Fahrende eingerichtet werden können. Die Plätze sollen in Notfallsituationen wie der derzeitigen Corona-Pandemie zur Verfügung gestellt werden.

Zürcher Gemeinderat will Standplätze für Fahrende auf Albisgüetli (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Zürcher Gemeinderat will Standplätze für Fahrende auf Albisgüetli (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Die bestehenden Plätze in Zürich-Altstetten und Zürich-Seebach seien bereits in pandemielosen Jahren gut gefüllt, heisst es im am Mittwoch vom Gemeinderat überreichten AL-Postulat. Wegen der aktuell geltenden Abstandsregeln verringerten sich die vorhandenen Standplätze nochmals.

Dadurch würden Familien, die seit Jahren zu Zürich gehören, verdrängt, sagte die AL zu ihrem Postulat. So entstünden auch Platzprobleme an anderen Orten.

Das Postulat fordert, dass der Platz mit minimaler Infrastruktur ausgerüstet wird - Strom, Wasser und Containertoiletten - und in Notfällen kurzfristig in Betrieb genommen werden kann.

Stadtrat Michael Baumer (FDP) sagte, der Stadtrat anerkenne die Problematik, einer temporären Belegung stehe eigentlich nichts entgegen. Allerdings brauche es etwa zonenrechtliche Abklärungen beim Kanton. Dazu stellten sich betriebliche Fragen beispielsweise bezüglich Wasser- und Stromversorgung. Das sind aber lösbare Probleme.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Italien in der Regierungskrise - Conte muss erste Hürde nehmen
International

Italien in der Regierungskrise - Conte muss erste Hürde nehmen

Für Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte geht es an diesem Montag und Dienstag um seine politische Zukunft. Nachdem sein Regierungsbündnis zerbrochen ist, muss sich der parteilose Jurist am Montag in der grösseren der beiden Parlamentskammern einer Vertrauensabstimmung stellen und sich zu der seit Wochen verfahrenen Lage äussern.

Wie man mit Apps nachhaltigeren Konsum fördern kann
International

Wie man mit Apps nachhaltigeren Konsum fördern kann

Für Konsumenten ist es schwierig einzuschätzen, ob ein Produkt im Ladenregal halbwegs nachhaltig produziert und vertrieben wurde. Mit einer eigens erstellten App hat ein Forscherteam mit Beteiligung der ETH Zürich praktikable Informationen dazu geliefert.

Corona-Krise wirft Frankfurter Flughafen auf Niveau von 1984 zurück
Wirtschaft

Corona-Krise wirft Frankfurter Flughafen auf Niveau von 1984 zurück

Der Einbruch des Flugverkehrs durch die Corona-Pandemie hat den Frankfurter Flughafen 2020 im Passagiergeschäft deutlich zurückgeworfen.

Bundesgericht rügt Aufhebung der Quartierplanpflicht in Sarnen
Regional

Bundesgericht rügt Aufhebung der Quartierplanpflicht in Sarnen

Im Gebiet Spitalmatte in Sarnen OW dürfen Grundeigentümer nicht dichter bauen. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde gegen die Aufhebung des Quartierplans und der Quartierplanpflicht gutgeheissen und damit Entscheide von Regierungsrat und Verwaltungsgericht aufgehoben.