Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest


Roman Spirig
Regional / 25.11.21 12:13

Die Erneuerungswahlen für den Kantonsrat und den Regierungsrat im Kanton Zürich finden am Sonntag, 12. Februar 2023 statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang der Regierungsratswahlen fiele auf den 16. April.

Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Gleichzeitig mit den Nationalratswahlen am 23. Oktober 2023 sollen auch die beiden zürcherischen Mitglieder des Ständerates gewählt werden, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Ein allfälliger zweiter Wahlgang der Ständeratswahlen würde am 19. November 2023 stattfinden. Dies allerdings nur, falls am 26. November keine eidgenössischen Abstimmungen stattfinden. Andernfalls würden die Termine zusammengelegt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrat hebt Quarantänepflicht bei Einreise in Schweiz auf
Schweiz

Bundesrat hebt Quarantänepflicht bei Einreise in Schweiz auf

Der Bundesrat hat die Quarantänepflicht bei der Einreise in die Schweiz für alle Länder aufgehoben - sowohl für die Schengen-Staaten als auch für Länder im Süden Afrikas. Die neue Regelung gilt ab dem (morgigen) Samstag.

Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied als Single
International

Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied als Single

Das neue Abba-Weihnachtslied "Little Things" ist von nun an als Single auf CD erhältlich. Passend dazu veröffentlichte die schwedische Kultband am Freitag ein Musikvideo zu dem Song.

Wahlen in Gambia als Demokratietest
International

Wahlen in Gambia als Demokratietest

In Gambia haben am Samstag Präsidenten- und Parlamentswahlen stattgefunden. Die Abstimmung galt als Lackmustest für die vier Jahre junge Demokratie in dem kleinen westafrikanischen Staat.

Aldi Suisse erhöht Mindestlohn um knapp 3 Prozent
Wirtschaft

Aldi Suisse erhöht Mindestlohn um knapp 3 Prozent

Der Detailhändler Aldi Suisse will mehr als 2 Prozent der Lohnsumme in seine Mitarbeitenden investieren. Am stärksten profitieren davon Angestellte mit Mindestlohn, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.