Zürich: 2 Millionen für Pilotprojekt "Wirtschaftliche Basishilfe"


Roman Spirig
Regional / 30.06.21 13:58

Wer keinen Zugang zur Sozialhilfe hat, also etwa Sans-Papiers, denen beim Gang aufs Sozialamt die Ausweisung droht, soll in der Stadt Zürich finanziell unterstützt werden. Der Stadtrat hat für das Pilotprojekt "Wirtschaftliche Basishilfe" einen Rahmenkredit in Höhe von 2 Millionen Franken beschlossen.

Zürich: 2 Millionen für Pilotprojekt Wirtschaftliche Basishilfe (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Zürich: 2 Millionen für Pilotprojekt Wirtschaftliche Basishilfe (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Die Unterstützung dient in erster Linie der Sicherung des Grundbedarfs für den Lebensunterhalt und die Gesundheit, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Die finanzielle Hilfe soll mit einer professionellen Beratung gekoppelt werden und ist für diejenigen gedacht, die durch das Netz der Sozialhilfe fallen.

Offen steht die Basishilfe Personen, die mindestens fünf Jahre in der Schweiz leben, davon mindestens zwei Jahre in der Stadt Zürich. Sie orientiert sich in ihrer Höhe an der Asylfürsorge und liegt damit tiefer als die Sozialhilfe. Das Geld ist zur Überbrückung in Notsituationen gedacht und soll nicht länger als sechs Monate bezogen werden.

Die Auszahlung erfolgt über die Caritas Zürich, das Schweizerische Rote Kreuz, die Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich und Solidara Zürich. Mit den Organisationen schliesst das Sozialdepartement entsprechende Leistungsvereinbarungen.

Die 2 Millionen Franken sind für die Dauer vom 1. Juli 2021 bis 31. Dezember 2022 vorgesehen. Darin enthalten sind auch 50000 Franken für die externe Evaluation des Projekts.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nordkorea nennt Vorschlag zu Kriegsende-Erklärung gute Idee
International

Nordkorea nennt Vorschlag zu Kriegsende-Erklärung gute Idee

Nordkorea ist zur Wiederaufnahmen von Gesprächen mit Südkorea unter bestimmten Bedingungen bereit.

Klimawandel erschwert den Seen die Erneuerung der tiefen Wasser
Schweiz

Klimawandel erschwert den Seen die Erneuerung der tiefen Wasser

Kalte Winter sind für Seen vital, denn sie helfen, tiefe Wasserschichten mit Sauerstoff anzureichern. Was aber, wenn kalte Winter im Zuge des Klimawandels ausbleiben? Ein EPFL-Forscher hat herausgefunden, dass zumindest der Genfersee über eine Art Notsystem verfügt.

Marco Rose vor kniffliger Rückkehr nach Gladbach
Sport

Marco Rose vor kniffliger Rückkehr nach Gladbach

Wiedersehen macht nicht immer nur Freude. Bei der Rückkehr nach Mönchengladbach erwartet Dortmunds Cheftrainer Marco Rose am Samstag ein ungemütlicher Empfang.

Eingeschlafener Junglenker landet in Bach - Ölverschmutzng
Schweiz

Eingeschlafener Junglenker landet in Bach - Ölverschmutzng

Ein 18-jähriger Autolenker ist am Samstagnachmittag zwischen Vaulruz und Châtel-St-Denis FR von der Autobahn abgekommen und in einem Bach gelandet. Er war am Steuer eingeschlafen. Im Bach musste die Feuerwehr Ölsperren errichten.