Zürich: Frisch gepflanzte Bäume ausgerissen


News Redaktion
Schweiz / 24.11.21 08:03

Auf der Allmend haben Mitarbeitende von Grün Stadt Zürich eine traurige Entdeckung gemacht: Vandalen haben frisch gepflanzte Bäume beschädigt und ausgerissen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 12'000 Franken.

Kaum gepflanzt wurde dieser Baum von unbekannten Vandalen ausgerissen. (FOTO: Stadtpolizei Zürich)
Kaum gepflanzt wurde dieser Baum von unbekannten Vandalen ausgerissen. (FOTO: Stadtpolizei Zürich)

Es wird in jedem Fall eine Strafanzeige erstattet, wie die Stadtpolizei am Mittwoch auf Twitter mitteilte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Künstler Ai Weiwei fühlt sich wohl unter der Erde
International

Künstler Ai Weiwei fühlt sich wohl unter der Erde

Als Konsequenz aus der politischen Verfolgung seiner Familie hat der chinesischen Künstlers Ai Weiwei eine Vorliebe für geschützte Räume entwickelt. "Ich fühle mich unter der Erde wohler, deswegen ist mein Atelier in Berlin auch unter der Erde", sagte der 64-Jährige am Donnerstagabend in der Hauptstadt. Jenseits der Gesellschaft gelebt zu haben, habe der Familie in China auch einen Moment der Sicherheit gegeben.

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an
Schweiz

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an

Mit einem ganzen Bündel an Massnahmen will die SP Stadt Zürich für mehr günstigen Wohnraum sorgen. Unter anderem will sie eine städtische, sowie zwei kantonale Volksinitiativen lancieren.

Spahn beklagt Unvernunft von Ungeimpften
International

Spahn beklagt Unvernunft von Ungeimpften

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich frustriert über die noch immer hohe Zahl der Corona-Impfunwilligen gezeigt.

Bundesrat will weiterhin keine schärferen nationalen Corona-Regeln
Schweiz

Bundesrat will weiterhin keine schärferen nationalen Corona-Regeln

Trotz kritischer Lage, verschiedener Appelle aus der Wissenschaft und Lockdowns im Ausland will der Bundesrat weiterhin nichts von einer schweizweiten Verschärfung der Corona-Massnahmen wissen. Er nimmt dafür erneut die Kantone in die Verantwortung.