Zürich: Mann beim Einsteigen ins Auto beraubt


News Redaktion
Schweiz / 13.06.21 11:59

In Zürich ist ein Mann beim Einsteigen ins Auto beraubt worden. Bei der Verfolgung des Täters stürzte der 62-Jährige und wurde verletzt.

Der Mann wurde laut Stadtpolizei Zürich beim Einsteigen beraubt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Der Mann wurde laut Stadtpolizei Zürich beim Einsteigen beraubt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Am frühen Samstagabend um kurz nach 18.00 Uhr ging ein Ehepaar auf dem Bleicherweg stadteinwärts zu seinem parkierten Auto, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Als der Mann in das Auto einsteigen wollte, wurde ihm von einem unbekannten Mann die Armbanduhr vom Handgelenk gerissen.

Der unbekannte Täter flüchtete in Richtung Talstrasse und dann in Richtung See. Der 62-Jährige versuchte den Täter zu verfolgen. Dabei stürzte er derart unglücklich, dass er sich verletzte und in Spitalpflege gebracht werden musste.

Die Stadtpolizei Zürich hat Ermittlungen aufgenommen und einen Zeugenaufruf erlassen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Agrarinitiativen haben im Juni mobilisiert und CO2-Gesetz gebodigt
Schweiz

Agrarinitiativen haben im Juni mobilisiert und CO2-Gesetz gebodigt

Wegen der beiden Agrarinitiativen sind am 13. Juni überdurchschnittlich viele Personen an die Urne gegangen. Die starke Mobilisierung der beiden Initiativen in ländlichen Regionen hat auch dazu beigetragen, dass das CO2-Gesetz abgelehnt wurde.

BMX-Freestylerin Ducarroz: in Symbiose zu Bronze
Sport

BMX-Freestylerin Ducarroz: in Symbiose zu Bronze

Nikita Ducarroz fand dank BMX Freestyle in ihrem Leben zum Flow zurück. An den Olympischen Spielen in Tokio führte ihre Reise aus der Depression zu Olympia-Bronze.

Nordkoreas Machthaber schwört Militär auf Parteilinie ein
International

Nordkoreas Machthaber schwört Militär auf Parteilinie ein

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die Befehlshaber der Streitkräfte auf die Linie der herrschenden Arbeiterpartei eingeschworen. Kim habe bei einem erstmaligen "Workshop" für Kommandeure und politische Offiziere der Volksarmee in dieser Woche über "Versäumnisse in der Arbeit der Einheiten auf allen Ebenen und der politischen Kader" gesprochen, berichteten die Staatsmedien am Freitag. Er habe die Gründe genannt, warum es bei der Umsetzung der militärischen Linie und der Politik der Partei gehakt habe.

Fuss- und Velowege am Rhein wegen Hochwassergefahr gesperrt
Schweiz

Fuss- und Velowege am Rhein wegen Hochwassergefahr gesperrt

Wegen Hochwassergefahr werden ab Samstagabend in einem Teil des St. Galler Rheintals die Fuss- und Velowege am Rhein vorsorglich gesperrt. Die Internationale Wasserwehr Alpenrhein will angesichts erwarteter starker Regenfälle vorsorgen.