Zürich will an nächster Olma "Familie Zürchers Garten" zeigen


News Redaktion
Schweiz / 24.11.22 11:26

Der Kanton Zürich will Gastkanton an der Olma 2023 in St. Gallen werden und dabei einen grossen Garten aufbauen. Der Auftritt soll 1,68 Millionen Franken kosten.

 (FOTO: )
(FOTO: )

Das Geld für den Gastauftritt im kommenden Herbst soll aus dem Gemeinnützigen Fonds kommen, früher Lotteriefonds genannt. Die Finanzkommission des Kantonsrats beantragt dem Parlament einstimmig, das Geld zu genehmigen. Der Kantonsrat wird in einer der kommenden Sitzungen definitiv entscheiden, was aber Formsache sein dürfte.

Wie die Finanzkommission am Donnerstag mitteilte, will der Kanton Zürich eine 1000 Quadratmeter grosse Gartenlandschaft aufbauen, unter dem Titel "Familie Zürchers Garten". Dieser Garten soll Einblick in den Lebens- und Wirtschaftsraum Zürich geben. Geplant ist zudem ein Restaurant mit Zürcher Spezialitäten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Verletzte und vier Mal Totalschaden nach Autounfall in Baar ZG
Schweiz

Zwei Verletzte und vier Mal Totalschaden nach Autounfall in Baar ZG

In Baar ZG ist ein 82-jähriger Autolenker am Samstag auf einer Strasse auf die Gegenfahrbahn geraten. In der Folge gab es zwei leicht Verletzte und vier Autos erlitten Totalschaden.

CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
Wirtschaft

CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu

Die seit rund zwei Wochen anhaltende massive Talfahrt der Credit Suisse-Aktien hat am Freitag vorläufig ein Ende gefunden. Die CS-Führung versucht derweil, die Anleger zu beruhigen.

Stadt Luzern befindet am 5. Februar über Steuerfusssenkung
Regional

Stadt Luzern befindet am 5. Februar über Steuerfusssenkung

Wegen einer vom Parlament beschlossenen Steuerfusssenkung wird die Stadt Luzern im 2023 mindestens bis am 5. Februar kein Budget haben. Die Stadtregierung hat auf dieses Datum hin die Volksabstimmung festgesetzt, wie sie am Freitag mitteilte.

30'000 Freiburger feiern die Rückkehr des heiligen Nikolaus
Schweiz

30'000 Freiburger feiern die Rückkehr des heiligen Nikolaus

Saint Nicolas, der heilige Nikolaus, ist am Samstag in die Strassen von Freiburg zurückgekehrt. Die Hauptveranstaltung der Kantonshauptstadt zu Ehren ihres Schutzpatrons zog nach zweijähriger Pause wegen der Corona-Pandemie fast 30'000 Menschen an