Zug fährt in Ballwil LU in Baumaschine


News Redaktion
Regional / 18.06.21 12:43

Ein Baufahrzeug, ein sogenannter Dumper, ist am Freitagvormittag in Ballwil unter einen Zug geraten. Der 51-jährige Dumperfahrer verletzte sich dabei erheblich, er wurde von der Rega in ein Spital geflogen. Der Zug sprang aus den Schienen, was die Bergungsarbeiten aufwendig machte.

Ein Baufahrzeug ist auf einem Bahnübergang in Ballwil unter den Zug gekommen. (FOTO: Luzerner Polizei)
Ein Baufahrzeug ist auf einem Bahnübergang in Ballwil unter den Zug gekommen. (FOTO: Luzerner Polizei)

Der Mann befuhr gegen 10.50 Uhr mit dem Dumper den Bahnübergang Richtung Kieswerkstrasse, als er von einem Zug der S9 erfasst wurde, der von Eschenbach in Richtung Hochdorf verkehrte, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Das Zugpersonal und die rund 30 Passagiere blieben unverletzt.

Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden, da der Gelenktriebwagen mit zwei Achsen aus den Schienen gesprungen war. Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Lenzburg war unterbrochen. Der Sachschaden dürfte laut Polizei mehrere zehntausend Franken betragen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feldarbeiter schwer verletzt
Schweiz

Feldarbeiter schwer verletzt

Ein 22-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag bei Feldarbeiten in Schlatt TG schwer verletzt worden. Der Mann musste durch die Rega ins Spital geflogen werden.

Ponti mit Glanzleistung: Mit Landesrekord in den Olympia-Final
Sport

Ponti mit Glanzleistung: Mit Landesrekord in den Olympia-Final

Noè Ponti qualifiziert sich als Dritter souverän für den Final über 100 m Delfin. Der Tessiner Olympia-Debütant verbessert in 50,76 den Schweizer Rekord vom letzten Dezember gleich um 0,39 Sekunden.

Nikita Ducarroz' spezieller Anlauf zu Olympia
Sport

Nikita Ducarroz' spezieller Anlauf zu Olympia

Als 14-Jährige will sie das Haus nicht mehr verlassen, jetzt kämpft sie in Tokio um olympische Meriten: Die Genferin Nikita Ducarroz gehört im BMX Freestyle zu den Favoritinnen.

Brunni-Bahnen Engelberg mit zweitbestem Ergebnis der Geschichte
Wirtschaft

Brunni-Bahnen Engelberg mit zweitbestem Ergebnis der Geschichte

Trotz pandemiebedingter zeitweiliger Schliessung von Restaurants und Bergbahnanlagen haben die Brunni-Bahnen Engelberg im Geschäftsjahr 2020/21 das zweitbeste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt.