Zug im Simmental entgleist


Roman Spirig
Schweiz / 07.07.19 10:00

Nach den Gewittern ist am Samstag ein BLS-Zug im Simmental entgleist. Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr ist voraussichtlich bis Montagmorgen unterbrochen. Zwischen Boltigen und Zweisimmen verkehren Ersatzbusse.

Zug im Simmental entgleist
Zug im Simmental entgleist

Bei Grubenwald war eine Nina-Komposition am Samstagnachmittag auf Steine aufgefahren. Diese waren als Folge des heftigen Gewitters auf die Gleise geraten.

Die BLS bot darauf den Lösch- und Rettungszug aus Frutigen auf, wie Sprecherin Barbara Weber auf Telebärn sagte. Laut dem Privatsender mussten die Zuggäste rund zwei Stunden im Zug ausharren.

Sie trugen es offenbar mit Fassung. "Alle blieben ruhig", berichtete eine Passagierin. Die Entgleisung sei gut spürbar gewesen. "Der Zug schüttelte stark, man spürte, wie er leicht kippte“, sagte die Passagierin. Noch nicht bekannt ist die Höhe des Sachschadens.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Seenachtsfest Gersau
Events

Seenachtsfest Gersau

Am 13. Juli findet das Seenachtsfest in Gersau statt mit diversen Highlights.

Federer weiss: „Ich habe eine unglaubliche Chance verpasst
Sport

Federer weiss: „Ich habe eine unglaubliche Chance verpasst"

Nach der Fünfsatzniederlage gegen Novak Djokovic im Wimbledon-Final zeigte sich Federer enttäuschter, als es dies auf dem Platz an der Siegerehrung den Anschein gemacht hatte. Der 37-jährige Baselbieter sprach von einer gewissen Wut und einer verpassten Chance.

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht
Regional

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht

Das Schwyzer Verwaltungsgericht stützt den Entscheid der Schwyzer Regierung, die dem Bund erteilte Baubewilligung für die Übergangslösung des Bundesasylzentrums auf dem Areal Wintersried in Schwyz sei aufzuheben. Nun beginnt das Baubewilligungsverfahren von vorne.

Mann in Zuger Toilette starb eines natürlichen Todes
Regional

Mann in Zuger Toilette starb eines natürlichen Todes

Der Mann, der am Sonntagmorgen leblos in einer öffentlichen Toilette in Zug aufgefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das ergaben die Untersuchungen des Zürcher Instituts für Rechtsmedizin.