Zug in Rapperswil-Jona mit dem zweiten Final-Puck


Roman Spirig
Regional / 01.05.21 10:33

Der EV Zug nimmt am Samstagabend auswärts den zweiten Anlauf, in den Playoff-Final um die Schweizer Eishockey-Meisterschaft einzuziehen. In der Best-of-5-Serie gegen die Rapperswil-Jona Lakers verpassten die Zuger durch eine 1:2-Niederlage am Donnerstag ihre erste Chance, führen aber immer noch mit 2:1 Siegen.

Zug in Rapperswil-Jona mit dem zweiten Final-Puck (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zug in Rapperswil-Jona mit dem zweiten Final-Puck (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Qualifikationssieger aus Zug ist klarer Favorit, doch der Zehnte Rapperswil-Jona setzte sich bereits im Achtelfinal gegen Biel und im Viertelfinal gegen Lugano überraschend durch. Erster Finalist ist Genève-Servette, das sich in seinem Halbfinal gegen die ZSC Lions mit 3:0 Siegen durchsetzte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung
International

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung

Im Rechtsstreit mit Astrazeneca wegen verzögerter Lieferungen von Corona-Impfstoff hat die EU-Kommission einen Teilerfolg erzielt. Ein belgisches Gericht verurteilte den Hersteller am Freitag unter Androhung von Zwangsgeldern zur Lieferung von 50 Millionen Impfdosen an die Europäische Union.

Ermittler wollen
International

Ermittler wollen "Estonia"-Rumpf mit neuen Tauchgängen untersuchen

Das Schiffswrack der 1994 gesunkenen Ostsee-Fähre "Estonia" soll im Sommer bei neuen Tauchgängen untersucht werden. Das teilte die schwedische Havariekommission nach Berichten des Senders SVT bei einer Pressekonferenz am Freitag mit.

Calmy-Rey:
Schweiz

Calmy-Rey: "Ein sehr schönes Bild der Rolle der Schweiz"

"Ein sehr schönes, bewegendes Bild der Rolle der Schweiz". Mit diesen Worten hat Ex-Aussenministerin Micheline Calmy-Rey den Empfang der beiden Staatsoberhäupter Joe Biden und Wladimir Putin durch den Schweizer Bundespräsidenten Guy Parmelin in Genf bezeichnet.

St. Gallen: Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand
Schweiz

St. Gallen: Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand

Beim Brand in einer Wohnung in St. Gallen ist am Donnerstag Sachschaden von rund 10'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.