Zug sucht Standorte für neue Deponien


News Redaktion
Regional / 09.07.21 14:56

Der Kanton Zug benötigt neue Deponien, um unverschmutzten Aushub lagern zu können. Er lädt deswegen Behörden und Bevölkerung ein, potentielle Standorte für neue Deponien zu melden, wie er am Freitag mitteilte.

In den rot schraffierten Flächen kann der Kanton Zug keine Aushubdeponien erstellen. (FOTO: Baudirektion des Kantons Zug)
In den rot schraffierten Flächen kann der Kanton Zug keine Aushubdeponien erstellen. (FOTO: Baudirektion des Kantons Zug)

Die Abfallplanung habe gezeigt, dass spätestens 2027 zusätzliche Lagerorte für unverschmutzten Aushub geschaffen werden müssten, teilte die Zuger Baudirektion mit. Um potentielle neue Standorte für Deponien zu suchen und zu beurteilen, habe sie einen standardisierten Kriterienkatalog geschaffen.

Behörden und Private können mit einem Meldeblatt dem Amt für Umwelt (AFU) Vorschläge für Deponiestandorte einreichen. Auf einer Karte sind bereits die Gebiete aufgeführt, in denen keine Deponien möglich sind, also etwa Bauzonen oder Naturschutzgebiete.

Die Vorschläge für neue Deponiestandorte werden dann von der Behörde auf ihre Eignung geprüft. So müssen sie ein minimales Deponievolumen von 500000 Kubikmeter haben. Letztlich wird der Kantonsrat die neuen Deponiestandorte im Richtplan festlegen müssen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Behörde untersucht Millionen Autos wegen defekter Airbags
Wirtschaft

US-Behörde untersucht Millionen Autos wegen defekter Airbags

Die US-Verkehrsbehörde NHTSA hat eine neue Untersuchung von 30 Millionen Fahrzeugen eingeleitet, die mit potenziell fehlerhaften Takata-Airbags ausgestattet sind.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn
Schweiz

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

Ein 78-jähriger Automobilist ist am Sonntag auf der A3 bei Berschis SG verunfallt. Trotz Reanimation verstarb der Belgier noch auf der Unfallstelle - möglicherweise aufgrund eines medizinischen Problems. Ob dieses auch Grund für den Unfall ist, wird untersucht.

Autofahrer kollidiert mit Kandelaber und Leitplanke
Schweiz

Autofahrer kollidiert mit Kandelaber und Leitplanke

Ein Autofahrer hat am Samstagmorgen in Wittenbach die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kollidierte mit einem Kandelaber sowie einer Leitplanke. Er war laut Kantonspolizei St. Gallen in fahrunfähigem Zustand unterwegs.

Entschädigungsforderungen aus Afghanistan nach US-Eingeständnis
International

Entschädigungsforderungen aus Afghanistan nach US-Eingeständnis

Der Tod von Zivilisten und Kindern bei einem US-Luftangriff in Kabul Ende August hat trotz einer Entschuldigung des US-Militärs in Afghanistan Wut und Entschädigungsforderungen ausgelöst.