Erdrutsch verschüttet Kantonsstrasse im Unterengadin


SDA
/ 23.12.19 15:02

Im Unterengadin hat ein Erdrutsch am Montag die Kantonsstrasse zwischen Scuol und Susch verschüttet.

Die Kantonspolizei Graubünden bestätigte auf Anfrage eine Meldung des Onlineportals blick.ch. Verkehrsteilnehmer seien nicht zu Schaden gekommen, hiess es. Noch keine Angaben lagen über die Grösse des Rutsches vor. Wie lange die Strasse gesperrt bleibt, ist unklar.

Es wurde eine Umleitung über die Ortschaft Ftan eingerichtet. Befahren werden darf sie allerdings nur mit Fahrzeugen bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump führt hohe Corona-Zahlen auf Ausweitung der Tests zurück
International

Trump führt hohe Corona-Zahlen auf Ausweitung der Tests zurück

Präsident Donald Trump hat den rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen in den USA erneut damit begründet, dass in dem Land weitaus mehr auf das Virus getestet werde.

Eine Million Franken des Esaf-Gewinns geht an künftige Anlässe
Regional

Eine Million Franken des Esaf-Gewinns geht an künftige Anlässe

Das OK des Eidgenössische Schwing- und Älplerfests 2019 in Zug will den Gewinn von rund 1,85 Millionen Franken nicht alleine den Zuger Schwingklubs und dem Zuger Kantonalen Schwingerverband überlassen. 1 Million Franken sollen Projekten in den Bereichen Sport, Kultur, Gesundheitsprävention und Soziales zu Gute kommen.

US-Aufsichtsbehörde stuft Huawei und ZTE als Sicherheitsrisiko ein
Wirtschaft

US-Aufsichtsbehörde stuft Huawei und ZTE als Sicherheitsrisiko ein

Die US-Aufsichtsbehörde FCC hat die beiden chinesischen Telekomausrüster Huawei und ZTE als Gefahr für die nationale Sicherheit eingestuft. Eine entsprechende Entscheidung war bereits im November gefallen, am Dienstag wurde diese formell besiegelt.

Luzerner Ferienpass an Coronapandemie angepasst
Regional

Luzerner Ferienpass an Coronapandemie angepasst

Der Luzerner Ferienpass wird trotz der Coronapandemie auch in diesem Sommer angeboten. Wegen des Virus wurde ein Teil des Angebots aber gestrichen oder ersetzt.