Zuger Heilmittelinspektor reicht Anzeige gegen Regierungsrat ein


Roman Spirig
Regional / 11.08.20 18:07

Der Heilmittelinspektor des Kantons Zug hat gegen den Zuger Gesundheitsdirektor Martin Pfister (CVP) und gegen Kantonsarzt Rudolf Hauri eine Strafanzeige eingereicht. Hintergrund ist eine Inspektion in einer Zuger Arztpraxis, wie die Gesundheitsdirektion einen Bericht der "Zuger Zeitung" vom Dienstag bestätigte.

Zuger Heilmittelinspektor reicht Anzeige gegen Regierungsrat ein (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zuger Heilmittelinspektor reicht Anzeige gegen Regierungsrat ein (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Strafanzeige sei eingegangen und die Gesundheitsdirektion habe davon Kenntnis genommen, sagte Departementssprecher Aurel Köpfli auf Anfrage. Inhaltliche Angaben machte er nicht, da es sich um ein laufendes Verfahren handle und die Gesundheitsdirektion Partei sei.

Gemäss der Zuger Zeitung hatte der Heilmittelinspektor Ende Juli eine Arztpraxis kontrollieren wollen. Dabei sei es um das Führen einer Praxisapotheke gegangen. Der Gesundheitsdirektor soll dabei den Heilmittelinspektor aufgefordert haben, auf die Kontrolle zu verzichten. Diese sei darauf um ein paar Tage verschoben worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesplatz wieder frei - Mindestens 100 Anzeigen gegen Aktivisten
Schweiz

Bundesplatz wieder frei - Mindestens 100 Anzeigen gegen Aktivisten

Nach der Räumung des Bundesplatzes müssen mindestens 100 Klima-Aktivisten mit einer Anzeige rechnen. Das teilte die Berner Polizei mit. Sie hatte das Protestcamp in der Nacht zum Mittwoch geräumt.

14 Junioren-Fussballer nach Blitzschlag in Abtwil SG im Spital
Schweiz

14 Junioren-Fussballer nach Blitzschlag in Abtwil SG im Spital

Während eines Fussballspiels in Abtwil SG sind am Dienstagabend 14 Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren nach einem Blitzschlag ins Spital eingeliefert worden. Die Rega flog einen Jugendlichen ins Spital. Die übrigen 13 Spieler mussten zur Kontrolle.

Hochdorf gibt Standort Welschenrohr auf - Bimbosan nun in Hochdorf
Wirtschaft

Hochdorf gibt Standort Welschenrohr auf - Bimbosan nun in Hochdorf

Die Hochdorf-Gruppe verlagert den Sitz sowie die Abfüllung und den Versand der Produkte der Marke Bimbosan nach Hochdorf und gibt den Standort Welschenrohr auf. Aus der Verlagerung erwartet die Gruppe jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von rund einer Million Franken.

Radweg zwischen Oberdorf und Dallenwil nimmt Fahrt auf
Regional

Radweg zwischen Oberdorf und Dallenwil nimmt Fahrt auf

Der neue Radweg zwischen Oberdorf und Dallenwil im Kanton Nidwalden soll mit einem Grünstreifen von der Strasse abgetrennt werden. Der Landrat hat diese Variante am Mittwoch bei der Beratung eines Postulats zum Thema gutgeheissen, die Verkehrszählung aber bemängelt.