Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn


Roman Spirig
Menüs / 16.07.19 10:45

Die Zuger Kantonalbank (ZGKB) hat im ersten Semester 2019 trotz tieferer Erträge mehr verdient. Zur Gewinnsteigerung beigetragen haben leicht tiefere Kosten sowie vor allem die geringere Reserve-Bildung. Der Gesamtjahresgewinn dürfte im Vorjahresbereich liegen.

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn (Foto: KEYSTONE /  / )
Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn

Konkret verringerte sich in der Berichtsperiode der Geschäftsertrag um 3,0 Prozent auf 109,4 Millionen Franken, wie dem am Dienstag veröffentlichten Semesterbericht zu entnehmen ist. Rückläufig waren dabei wegen der auf ein Tiefstniveau gesunkenen Zinsen die Erträge im Zinsengeschäft, dem Ertragspfeiler des Instituts. Hier sank der Nettoerfolg um 2,8 Prozent auf 74,0 Millionen Franken.

Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verbesserte sich der Erfolg dagegen um 2,7 Prozent auf 23,2 Millionen. Im Handelsgeschäft nahm der der Erfolg indes um 11 Prozent auf 7,7 Millionen ab und der übrige ordentliche Erfolg sank um 17 Prozent auf 4,5 Millionen.

Die Zuger Kantonalbank hatte ihre Kosten im Griff. Der Geschäftsaufwand nahm um 0,5 Prozent auf 50,2 Millionen ab. Während der Personalaufwand dabei mit 0,8 Prozent leicht zunahm, verringerte sich der Sachaufwand um 2,9 Prozent. Das Verhältnis der Kosten zum Ertrag verschlechtere sich auf 45,9 Prozent von 44,8 Prozent im Vorjahr.

Die Bilanzsumme der ZGKB expandierte gegenüber Ende 2018 um 4,8 Prozent auf 15,4 Milliarden Franken. Dabei stiegen die Hypothekarforderungen in diesem Zeitraum ebenfalls um 4,8 Prozent und erreichten 12,3 Milliarden Franken. Die Kundengelder stiegen um 1,3 Prozent auf 9,8 Milliarden.

Für das Gesamtjahr erwartet die ZGKB ein "gutes Jahresergebnis", allerdings mit einem leicht tieferen Geschäftserfolg und einem Gewinn im Bereich des Vorjahres. 2018 hatte die ZGKB einen Reingewinn von 74,7 Millionen Franken ausgewiesen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Einteiler am ESAF: Ringen ums Schwingen -  hinter verschlossenen Türen
Schwingen

Die Einteiler am ESAF: Ringen ums Schwingen - hinter verschlossenen Türen

Samuel Feller ist alleine verantwortlich für die Einteilung des ersten Gangs am Schwingfest. Die Paarungen der Gänge zwei bis acht teilt ein Gremium mit Vertretern aus allen Teilverbänden ein - unter Fellers Leitung. Nicht immer diskussionslos.

Alle Schwingerkönige im Überblick
Regional

Alle Schwingerkönige im Überblick

Vor dem ESAF in Zug gibt es hier alle Schwingerkönige (seit 1895) im Überblick. Kennt ihr Alfred Niklaus? Nein? Höchste Zeit nachzusehen, wer wann König wurde. Hier die ganze Liste, um am ESAF mitreden zu können.

Einzelne Streits und Stürze mit Verletzten an Schwinger-Partynacht
Schwingen

Einzelne Streits und Stürze mit Verletzten an Schwinger-Partynacht

Auch die zweite Partynacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug ist aus Sicht der Behörden mehrheitlich ruhig verlaufen. Vereinzelt kam es laut Polizei in den Festzelten zu Streits und Prügeleien. 17 Menschen mussten ins Spital, vor allem wegen Blessuren. Drei Personen erlitten bei Stürzen schwerere Verletzungen.

ESAF-Countdown – das Fest naht! Radio Central Highlights anhören
Schwingen

ESAF-Countdown – das Fest naht! Radio Central Highlights anhören

Der ESAF-Countdown läuft! Die letzten zwei Wochen vor dem Fest schauen wir hinter die Kulissen, werfen einen Blick in den Gabentempel und sprechen mit dem OK über die letzten Vorbereitungen. Ist man bereit für den Grossanlass?