Zuger Polizei büsst Velofahrer und zeigt E-Scooter-Fahrer an


News Redaktion
Regional / 09.07.20 16:43

Elf Velofahrer hat die Zuger Polizei am Mittwoch bei einer Kontrollaktion in der Zuger Innenstadt und an der Seepromenade gebüsst. Sie waren auf dem Trottoir oder im Fahrverbot unterwegs.

Die Zuger Polizei hat das Fahrverhalten von Velolenkern überprüft. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Zuger Polizei hat das Fahrverhalten von Velolenkern überprüft. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Ordnungsbussen seien innerhalb kurzer Zeit ausgestellt worden, teilte die Zuger Polizei am Donnerstag mit. Eine Person sei zudem zur Anzeige gebracht worden, weil sie mit einem in der Schweiz nicht zugelassenen E-Scooter unterwegs war. Das Fahrzeug verfügte lediglich über eine statt wie vorgeschrieben zwei Bremsen und die Höchstgeschwindigkeit betrug 25 km/h statt wie erlaubt 20 km/h.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Columbus mit Kukan in den Playoff-Achtelfinals
Sport

Columbus mit Kukan in den Playoff-Achtelfinals

Die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan qualifizieren sich als letztes Team für die NHL-Achtelfinals. Columbus gewinnt die entscheidende Partie der Best-of-5-Serie gegen die Toronto Maple Leafs 3:0.

Tesla kündigt Aktiensplit an - Aktienkurs steigt
Wirtschaft

Tesla kündigt Aktiensplit an - Aktienkurs steigt

Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen Aktiensplit bekanntgegeben. Aktionäre sollen für je ein Papier vier weitere Anteilscheine als Dividende erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Deutscher Kanzlerkandidat Scholz: Wahlkampf beginnt noch nicht heute
International

Deutscher Kanzlerkandidat Scholz: Wahlkampf beginnt noch nicht heute

Der neuernannte Kanzlerkandidat der deutschen Sozialdemokraten, Olaf Scholz, will die Zusammenarbeit mit den Koalitionspartnern CDU und CSU verantwortungsvoll fortsetzen.

Sancho bleibt definitiv bei Dortmund
Sport

Sancho bleibt definitiv bei Dortmund

Jadon Sancho bleibt Borussia Dortmund erhalten. Dies bestätigt Sportdirektor Michael Zorc zum Auftakt des Trainingslagers in Bad Ragaz.