Zuger Polizei fasst mutmasslichen Räuber kurz nach Überfall


Roman Spirig
Regional / 08.10.19 17:26

Die Zuger Polizei hat am Dienstagmittag kurz nach einem Raubüberfall in Cham den mutmasslichen Täter gefasst. Dieser soll beim Bahnhof Cham einem 58-jährigen Passanten ein Portemonnaie gestohlen haben.

Zuger Polizei fasst mutmasslichen Räuber kurz nach Überfall
Zuger Polizei fasst mutmasslichen Räuber kurz nach Überfall

Wie die Zuger Polizei mitteilte, nahm sie kurz nach dem Raubüberfall die Verfolgung des mutmasslichen Täters auf, der Richtung Rotkreuz geflüchtet war. Nach wenigen Minuten konnte sie beim Zythus einen Mann anhalten, auf den die Personenbeschreibung passte.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 25-jährigen türkischen Staatsbürger. Er hat nach Angaben der Zuger Polizei auf der Flucht das gestohlene Portemonnaie weggeworfen, doch wurde dieses später wieder aufgefunden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Studie: Hunderttausende verlassen Grossbritannien wegen Corona
International

Studie: Hunderttausende verlassen Grossbritannien wegen Corona

Wegen wirtschaftlicher Probleme in der Corona-Krise haben einer Studie zufolge Hunderttausende Menschen Grossbritannien den Rücken gekehrt.

Yacht
Sport

Yacht "Patriot" am Prada Cup gekentert

Am Prada Cup in Neuseeland kommt es zu einer dramatischen Szene. Die US-Yacht "Patriot" kentert im sechsten Duell mit Italien.

Itten verhindert erste Saisonniederlage der Rangers
Sport

Itten verhindert erste Saisonniederlage der Rangers

Cedric Itten verhindert in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers.

Flughafen Zürich verschiebt Neubauten von Dock A und Terminal 1
Wirtschaft

Flughafen Zürich verschiebt Neubauten von Dock A und Terminal 1

Der Chef des Flughafen Zürich will die Investitionen in den kommenden drei Jahren zurückfahren. Wachstums-Projekte wie der Terminal-Neubau sollen verschoben werden, wie Stephan Widrig in einem Interview mit den CH-Media-Zeitungen vom Freitag sagte.