Zuger Regierung will neue Kantonsschule beim Bahnhof Rotkreuz bauen


Roman Spirig
Regional / 31.03.21 16:26

Der Kanton Zug soll in Rotkreuz einen vierten Mittelschulstandort erhalten. Der Regierungsrat hat aus einem Vorschlag von fünf Varianten einem Areal beim Bahnhof Rotkreuz den Vorzug gegeben. Dort bestehe die Aussicht auf eine baldige Realisierung.

Zuger Regierung will neue Kantonsschule beim Bahnhof Rotkreuz bauen (Foto: KEYSTONE /  / )
Zuger Regierung will neue Kantonsschule beim Bahnhof Rotkreuz bauen

Weil die Schülerzahlen stetig ansteigen, braucht Zug eine neue Mittelschule. 2019 hatten es die Stimmberechtigten von Cham knapp abgelehnt, im Röhrliberg eine Schule zu realisieren. In der Folge schlugen die Gemeinden Cham, Hünenberg, Risch und Steinhausen dem Regierungsrat fünf Standorte für eine Mittelschule im Ennetsee vor.

Dieser hat sich nun für die Variante in Rotkreuz entschieden, wie er am Mittwoch mitteilte. Für die Wahl spreche das Kosten-Nutzen-Verhältnis, die gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und dass der Bau bald realisiert werden könne.

Das nötige Land gehört der Gemeinde Risch und den SBB. Der Kanton könnte es der Gemeinde abkaufen und mit den SBB einen Abtausch gegen das vergleichbare Grundstück Zythus in Hünenberg tätigen. Die Baudirektion arbeite derzeit einen Terminplan für die Realisierung aus.

Der Mittelschulstandort muss in Rotkreuz noch im Richtplan festgesetzt werden. Vorgeschlagen wurden auch Standorte in Cham (Pavatex und Röhrliberg), Steinhausen (Sumpf) sowie Hünenberg (Dersbach Süd). Der Kanton Zug führt in Zug und in Menzingen Gymnasien und eine Wirtschaftsmittelschule in Zug.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aargauer Kunsthaus präsentiert 230 Skulpturen aus 75 Jahren
Schweiz

Aargauer Kunsthaus präsentiert 230 Skulpturen aus 75 Jahren

Das Aargauer Kunsthaus zeigt in seiner neuen und umfassenden Schau 230 Skulpturen von 150 Kunstschaffenden aus allen Landesteilen. Die realen Objekte entstanden in der Zeit von 1945 bis heute. Sie ermöglichen einen Parcours durch die Kunstgeschichte.

Moosbach in Baar durch Gülle verschmutzt
Regional

Moosbach in Baar durch Gülle verschmutzt

Gülle hat am Donnerstag den Moosbach in der Zuger Gemeinde Baar verunreinigt. Wie es zu dieser Gewässerverschmutzung kam, ist unklar.

Anstehender Ufo-Bericht in den USA heizt Faszination weltweit an
International

Anstehender Ufo-Bericht in den USA heizt Faszination weltweit an

Ufos faszinieren die Menschheit seit langem. Manche glauben an die Existenz von Aliens, andere nicht. In den USA soll nun ein Bericht dazu abgeschlossen werden. Das heizt die Faszination für das Phänomen schon im Vorfeld weiter an.

Wo Wladimir Putin Ratten jagte – Auf Stadtführung in Petersburg
International

Wo Wladimir Putin Ratten jagte – Auf Stadtführung in Petersburg

Zu Grossereignissen wie der Fussball-EM in St. Petersburg ist Russlands Präsident Wladimir Putin besonders stolz auf seine Heimatstadt. In der bei Touristen beliebten Millionenmetropole am Finnischen Meerbusen gibt es für Interessierte auch Führungen auf den Spuren Putins, der hier vor gut 68 Jahren im ältesten Geburtshaus der Stadt auf die Welt kam. "Klatsch und Tratsch über das Intimleben Putins, über die Zahl seiner unehelichen Kinder gibt es bei mir nicht", sagt Juri Neschinski gleich zum Start. Er sei Historiker mit Doktortitel und stütze sich nur auf Originalquellen.