Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal


Roman Spirig
Sport / 02.09.19 21:52

Stan Wawrinka und Belinda Bencic schafften mit ihren zwei Siegen gegen die Titelverteidiger und Weltnummern 1 Novak Djokovic und Naomi Osaka Historisches. Zusammen mit Roger Federer sind sie aber auch Teil eines nicht alltäglichen Ereignisses.

Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal (Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Munoz Alvarez)
Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal (Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Munoz Alvarez)

Erst zum fünften Mal stehen drei Schweizer Männer und Frauen in den Viertelfinals eines Grand-Slam-Turniers. Roger Federer war immer Teil dieses erfolgreichen Trios.

Vor dem diesjährigen US Open gab es dies beim Australian Open 2006 (Federer, Martina Hingis und Patty Schnyder), beim US Open 2014 (mit dem gleichen Trio wie nun fünf Jahre später) sowie am French Open und in Wimbledon 2015 (jeweils mit Federer, Wawrinka und Timea Bacsinszky).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreichs Ex-Premier Fillon wegen Scheinbeschäftigung vor Gericht
International

Frankreichs Ex-Premier Fillon wegen Scheinbeschäftigung vor Gericht

Unter grossem Medienecho hat in Frankreich der Prozess gegen den früheren Premierminister François Fillon begonnen. Der 65-Jährige muss sich seit Montag in Paris wegen des Vorwurfs der Scheinbeschäftigung und der Unterschlagung öffentlicher Gelder verantworten.

Sanders erzielt haushohen Sieg bei Vorwahl in Nevada
International

Sanders erzielt haushohen Sieg bei Vorwahl in Nevada

Der linke Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hat die dritte Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Nevada mit grossem Abstand gewonnen. Nach Auszählung von etwa 50 Prozent der Stimmen erzielte Sanders 46,6 Prozent, berichteten US-Medien am Sonntag.

Zahl der Toten durch neue Lungenkrankheit in China steigt stark an
International

Zahl der Toten durch neue Lungenkrankheit in China steigt stark an

Die Zahl der Toten durch die neuartige Lungenkrankheit in China ist stark angestiegen. Die nationale Gesundheitskommission in Peking berichtete am Montag in Peking weitere 150 neue Covid-19-Todesfälle - so viele wie noch nie innerhalb eines Tages.

Zwei Personen an Luzerner Fasnacht verletzt
Regional

Zwei Personen an Luzerner Fasnacht verletzt

Die Fasnacht hat am Samstag im Kanton Luzern erneut tausende Personen auf die Strassen gelockt. In Luzern und in Sursee wurden zwei Personen bei Auseinandersetzungen verletzt, zu grösseren Ereignissen kam es aber nicht.