Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal


Roman Spirig
Sport / 02.09.19 21:52

Stan Wawrinka und Belinda Bencic schafften mit ihren zwei Siegen gegen die Titelverteidiger und Weltnummern 1 Novak Djokovic und Naomi Osaka Historisches. Zusammen mit Roger Federer sind sie aber auch Teil eines nicht alltäglichen Ereignisses.

Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal (Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Munoz Alvarez)
Zum 5. Mal drei Schweizer in einem Grand-Slam-Viertelfinal (Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Munoz Alvarez)

Erst zum fünften Mal stehen drei Schweizer Männer und Frauen in den Viertelfinals eines Grand-Slam-Turniers. Roger Federer war immer Teil dieses erfolgreichen Trios.

Vor dem diesjährigen US Open gab es dies beim Australian Open 2006 (Federer, Martina Hingis und Patty Schnyder), beim US Open 2014 (mit dem gleichen Trio wie nun fünf Jahre später) sowie am French Open und in Wimbledon 2015 (jeweils mit Federer, Wawrinka und Timea Bacsinszky).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

kultur steinhausen: I QUATTRO
Events

kultur steinhausen: I QUATTRO

Die vier Schweizer Tenöre machen am 20. September Halt im Dreiklang in Steinhausen.

SCL Tigers - Zug: Zug entgleist auch in Langnau
Sport

SCL Tigers - Zug: Zug entgleist auch in Langnau

Der EV Zug, der meistgenannte Meisteranwärter, verlor drei Tage nach dem 5:6 daheim gegen Lausanne auch im Emmental. Die Zuger gingen nach einer 1:0-Führung gegen die SCL Tigers 3:5 unter.

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister
Sport

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister

Der FC Basel hat die Leaderposition dank dem 1:1 bei Meister Young Boys verteidigt. Er überzeugt vor allem vor der Pause, während sich der Titelverteidiger den Punkt für die Steigerung in der zweiten Hälfte verdiente.

4. Koffermarkt Allenwinden
Events

4. Koffermarkt Allenwinden

Kreatives aus dem Koffer. Das gibt es am 21. September in Allenwinden.