Zusammen spielen bringt Hirnwellen von Mutter und Kind in Einklang


Roman Spirig
Regional / 14.01.20 13:36

Mutter und Kind schwingen beim miteinander Spielen auf einer Wellenlänge - ihre Gehirnaktivitäten werden dabei wechselseitig abgestimmt, fanden Wiener Forscher heraus.

Zusammen spielen bringt Hirnwellen von Mutter und Kind in Einklang (Foto: KEYSTONE / APA/APA / BARBARA GINDL)
Zusammen spielen bringt Hirnwellen von Mutter und Kind in Einklang (Foto: KEYSTONE / APA/APA / BARBARA GINDL)

Je mehr sie bei der gemeinsamen Aktivität aufeinander eingehen, desto stärker sind die Rhythmen in Gehirnregionen synchronisiert, die für soziale Interaktionen wichtig sind, berichten sie im Fachjournal "Cortex".

Stefanie Höhl und Trinh Nguyen vom Institut für Psychologie der Entwicklung und Bildung der Universität Wien liessen 42 Vorschulkinder und ihre Mütter einzeln und gemeinsam das Legespiel Tangram spielen. Bei diesem soll man mit drei- und viereckigen Plättchen verschiedene vorgeschriebene Formen und Figuren legen.

Dabei erfasste das Experiment die Gehirnaktivitäten von Mutter und Kind im Schläfenlappen und Frontalhirn. "Eine Aktivierung in diesen Regionen steht im Zusammenhang mit dem Fassen gemeinsamer Absichten und gegenseitiger Perspektivenübernahme", erklären die Fachfrauen in einer Mitteilung.

Wenn Mutter und Kind miteinander das Puzzlespiel lösten, passten sich ihre Gehirnaktivitäten in den beiden Regionen an - insbesondere, wenn die beiden spontan aufeinander eingingen, berichten die Entwicklungspsychologinnen. Wenn beide zwar am selben Tisch sassen, sich aber jeweils alleine mit den Plättchen befassten, zeigte sich keine Synchronisierung.

"Die Studie zeigt, dass die Anpassung der Gehirnaktivität schon im Kindesalter eine grundlegende Rolle bei sozialen Interaktionen spielt", so die Forscherinnen. Ausserdem könne man das Mass an Synchronisierung als biologische Richtgrösse für die Qualität der Mutter-Kind-Interaktionen heranziehen.

In weiteren Studien wollen die Wissenschaftlerinnen herausfinden, ob auch Väter und Kinder auf einer Wellenlänge spielen.

*Fachartikellink http://dx.doi.org/10.1016/j.cortex.2019.11.020

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump: Nominierungsrede in Weissem Haus oder Gettysburg
International

Trump: Nominierungsrede in Weissem Haus oder Gettysburg

US-Präsident Donald Trump will am 27. August seine Rede zur Nominierung als erneuter Präsidentschaftskandidat der Republikaner halten. Er werde sich am letzten Tag des Nominierungsparteitages seiner Partei entweder vom Weissen Haus aus oder in Gettysburg im US-Bundesstaat Pennsylvania äussern, schrieb Trump am Montag auf Twitter.

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich
Schweiz

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich

Die Schweizer Sportklubs und Organisatoren von Grossanlässen können teilweise aufatmen. Der Bundesrat erlaubt ab dem 1. Oktober unter Auflagen wieder Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern.

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen
Schweiz

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen

Die Linie 83 der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zwischen Milchbuck und Bahnhof Altstetten fährt neu vollkommen elektrisch. Acht Batterie-Trolleybusse haben die bisherigen Dieselbusse abgelöst

Bauarbeiten für erste hochalpine Solaranlage
Schweiz

Bauarbeiten für erste hochalpine Solaranlage

Auf der Albigna Staumauer schreiten die Bauarbeiten für die erste hochalpine Solaranlage voran. Über 1200 Photovoltaik-Panels werden auf rund 2100 Metern über Meer montiert. Die Photovoltaik-Anlage der EWZ soll den Jahresbedarf von 210 Haushalten abdecken.