Zwei 15-jährige Zürcher rasen mit Vaters Auto in die Radarfalle


News Redaktion
Schweiz / 06.06.20 18:24

Zwei 15-Jährige sind mit dem Auto des Vaters in Wallisellen bei Zürich in die Radarfalle geraten und nach Fahrerflucht von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Die beiden Halbwüchsigen müssen sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

Von der Polizei aus dem Verkehr gezogen - dabei konnte dem Schnellfahrer nicht einmal der Führerschein entzogen werden, er hatte noch keinen. (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Von der Polizei aus dem Verkehr gezogen - dabei konnte dem Schnellfahrer nicht einmal der Führerschein entzogen werden, er hatte noch keinen. (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Die Kantonspolizei Zürich führte nach eigenen Angaben vom Samstag im Bezirk Bülach eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei sei ein Auto registriert worden, wie es gegen 03.45 Uhr am frühen Morgen die Messstelle mit 80 Kilometern pro Stunde durchfahren habe statt der maximal erlaubten 60 Kilometer pro Stunde.

Die zuständige Polizeibeamtin habe das Fahrzeug mit klarem Handzeichen stoppen wollen. Der Lenker habe jedoch einige Meter vor der Polizistin angehalten und sich mit dem Wenden des Fahrzeugs der Kontrolle entzogen, heisst es weiter. Bei der anschliessenden Fahndung sei das Auto aber schnell gefunden worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Knabe verletzt sich bei Sturz in Bach in Gelfingen
Regional

Knabe verletzt sich bei Sturz in Bach in Gelfingen

Ein Zehnjähriger ist am Dienstag beim Spielen in Gelfingen in den Dünkelbach gestürzt. Er schlug hart auf und verletzte sich dergestalt, dass er ins Spital geflogen werden musste.

70 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet
Schweiz

70 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 70 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit blieb die Zahl erneut unter der Hundertermarke.

Sogar der Präservativ-Automat wurde mitgenommen
Sport

Sogar der Präservativ-Automat wurde mitgenommen

Am 7. Juli 2001 bestritten YB und Lugano das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endete 1:1; Reto Burri erzielte das letzte Goal. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Schweden bereitet sich auf zweite Corona-Welle vor
International

Schweden bereitet sich auf zweite Corona-Welle vor

Schweden will für den Fall einer 2. Corona-Welle im Herbst gerüstet sein. Auch wenn die Zahlen der Todesfälle und der schweren Covid-19-Erkrankungen erfreulicherweise zurückgingen, bedeute dies nicht, dass die Gefahr vorüber sei, sagte die schwedische Sozialministerin Lena Hallengren am Montag in Stockholm.