Zwei Autofahrer bei Frontalkollision in Schübelbach SZ verletzt


News Redaktion
Regional / 15.01.23 10:21

Zwei Autofahrer sind am Freitagabend bei einer Frontalkollision in Schübelbach SZ leicht verletzt worden. Der eine Lenker musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Eine Frontalkollision in Schübelbach SZ führte zu grossem Sachschaden. (FOTO: Kantonspolizei Schwyz)
Eine Frontalkollision in Schübelbach SZ führte zu grossem Sachschaden. (FOTO: Kantonspolizei Schwyz)

Er steht im Verdacht, angetrunken gefahren zu sein. Das teilte die Kantonspolizei Schwyz am Sonntag mit.

Der 27-jährige Autofahrer war in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte sein Auto frontal mit dem entgegenkommenden Wagen eines 59-jährigen Lenkers. Dessen Fahrzeug wurde gegen die angrenzende Hausfassade geschleudert.

Beide Lenker wurden ins Spital transportiert. Der 22-jährige Beifahrer des jüngeren Autofahrers blieb unverletzt. An den Unfallfahrzeugen und am Gebäude entstand beträchtlicher Sachschaden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brasilien: Gericht ermittelt zu Vorwürfen eines Bolsonaro-Komplotts
International

Brasilien: Gericht ermittelt zu Vorwürfen eines Bolsonaro-Komplotts

Der oberste Gerichtshof in Brasilien hat eine Untersuchung gegen einen Senator eingeleitet, der von einem konspirativen Treffen in Anwesenheit von Ex-Präsident Jair Bolsonaro berichtet hat, um diesen trotz Wahlniederlage im Amt zu halten. Die Bundespolizei habe festgestellt, dass der Senator Marcos do Val vier verschiedene Versionen des Sachverhalts geschildert habe, teilte das oberste Gericht in Brasília am Freitagabend (Ortszeit) mit.

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen
Schweiz

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen

Der neue Direktor des Kunstmuseum St. Gallen möchte die Schwellenangst vor dem "Palast" Kunstmuseum abbauen. "Alle sind willkommen und Kunst ist da, um diskutiert zu werden", sagt Gianni Jetzer. Am Freitag eröffnete er in der LOK die Ausstellung von Sheila Hicks.

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen
Sport

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen

Weltmeister Lionel Messi lässt seine sportliche Zukunft im argentinischen Nationalteam weiterhin offen. Die Teilnahme an der WM 2026 mit dann knapp 40 Jahren bleibt aber sehr unwahrscheinlich.

Luftalarm zum Auftakt von EU-Ukraine-Gipfel in Kiew
International

Luftalarm zum Auftakt von EU-Ukraine-Gipfel in Kiew

Der Beginn des EU-Ukraine-Gipfels in Kiew ist am Freitag von einem landesweiten Luftalarm überschattet worden. Angaben aus der Hauptstadt zufolge wurde er wegen des Einsatzes russischer Kampflugzeuge im Luftraum über Belarus ausgelöst. Von dort aus werden regelmässig Raketen in Richtung Ukraine abgefeuert.