Zwei Autofahrer geben sich in Menzingen aufs Dach


News Redaktion
Regional / 23.09.21 17:28

Nachdem sich zwei Autofahrer am Mittwochabend in Menzingen ZG zuerst am Steuer gegenseitig bedrängten, haben sie ihren Konflikt auf offener Strasse ausgetragen. Eine Drittperson trennte die Streithähne, der jüngere Kontrahent landete im Spital.

Die Zuger Polizei hat es mit zwei Hitzköpfen zu tun bekommen, die in Menzingen aneinander gerieten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Zuger Polizei hat es mit zwei Hitzköpfen zu tun bekommen, die in Menzingen aneinander gerieten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Seinen Lauf nahm der Konflikt kurz vor 17.30 Uhr ab Höhe der Strafanstalt Bostadel, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 27- und ein 54-jähriger Autofahrer provozierten sich mit ihrer Fahrweise. Sie überholten zu schnell und gefährdeten einen entgegenkommenden Fahrzeuglenker.

Schliesslich hielten die beiden Schweizer an, gerieten aneinander und fielen auf dem Trottoir zu Boden. Ein unbeteiligter 35-jähriger Autofahrer stoppte und trennte die beiden.

Der 54-Jährige erlitt Schürfungen, der 27-Jährige wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Der bei beiden Männern durchgeführte Atemalkoholtest fiel negativ aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Umsätze beim Black Friday 2021 etwa auf Vorjahresniveau
Wirtschaft

Umsätze beim Black Friday 2021 etwa auf Vorjahresniveau

Seit heute Nacht läuft der Black Friday. Wegen der Coronapandemie shoppen erneut viele Kunden von zu Hause aus. Die Umsatze bewegen sich dabei laut Händlern etwa auf dem Niveau von 2020.

Andersson bemüht sich nach Rücktritt um neue Kandidatur
International

Andersson bemüht sich nach Rücktritt um neue Kandidatur

Nach ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin und dem Rücktritt noch am selben Tag hat die schwedische Sozialdemokratin Magdalena Andersson aller Voraussicht nach die Unterstützung für eine abermalige Kandidatur beisammen.

Ermittlungen gegen Macrons Ex-Umweltminister
International

Ermittlungen gegen Macrons Ex-Umweltminister

Die französische Justiz hat Ermittlungen wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegen den ehemaligen Umweltminister Nicolas Hulot aufgenommen.

Macron und Johnson beraten nach Bootsdrama auf Ärmelkanal
International

Macron und Johnson beraten nach Bootsdrama auf Ärmelkanal

Nach dem Untergang eines Migrantenbootes im Ärmelkanal mit mindestens 27 Todesopfern haben Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der britische Premierminister Boris Johnson über Schritte zur Verhinderung weiterer solcher Dramen beraten.