Zwei Autos bei Frontalkollision in Wolfenschiessen stark beschädigt


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 10:01

Bei einer Frontalkollision sind am Donnerstagabend zwei Autos stark beschädigt worden. Ein Lenker wurde leicht verletzt, musste aber nicht hospitalisiert werden.

Zwei Autos bei Frontalkollision in Wolfenschiessen stark beschädigt (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwei Autos bei Frontalkollision in Wolfenschiessen stark beschädigt
(Foto: Kantonspolizei NIdwalden)
(Foto: Kantonspolizei NIdwalden)

Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitag mitteilte, ereignete sich der Unfall um 21.40 Uhr. An der Frontalkollision beteiligt waren ein 24-jähriger Lenker, der Richtung Engelberg OW fuhr, und ein 49-jähriger Automobilist, der Richtung Stans unterwegs war.

Die insgesamt vier Fahrzeuginsassen wurden durch das aufgebotene Rettungsteam vor Ort untersucht, wie die Polizei mitteilte. Der jüngere Lenker wurde leicht verletzt, musste aber nicht hospitalisiert werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallursache ist nach Angaben eines Polizeisprechers noch nicht geklärt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwyzer Kantonsrat will tiefere Einkommen entlasten
Regional

Schwyzer Kantonsrat will tiefere Einkommen entlasten

Der Schwyzer Kantonsrat hat am Mittwoch ein Postulat als erheblich erklärt, das höhere Sozialabzüge für Familien mit Kindern und für Rentner verlangt. Eine Initiative mit der gleichen Forderung ist im Kanton noch hängig.

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom
International

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom

Fast 80'000 Haushalte sind eine Woche nach dem Taifun "Faxai" in Japan immer noch ohne Strom. In Chiba südöstlich der Hauptstadt Tokio seien rund 78'700 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri
Regional

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri

Einen spektakulären Unfall in Bauen gebaut hat ein Autofahrer aus dem Kanton Basel-Landschaft. Er hielt an, um nach dem Weg zu fragen und fiel dabei aus dem Wagen. Dieser rollte rückwärts und kam erst 50 Meter weiter auf einer Terrasse wieder zum Stillstand.

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro
Wirtschaft

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro

Im Streit zwischen Apple und der EU-Kommission um die 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung in Irland wird es ernst. Die beiden Seiten treffen am Dienstag und Mittwoch mit ihren Argumenten vor dem EU-Gericht aufeinander.