Zwei Männer in Nordirland wegen Mordes an Repoterin McKee angeklagt


News Redaktion
International / 17.09.21 10:32

In Nordirland sind zwei Männer wegen des Mordes an der Journalistin Lyra McKee im April 2019 angeklagt worden.

ARCHIV - Kerzen stehen neben dem Bild der Journalistin Lyra McKee, die während der Unruhen in Londonderry am 18. April 2019 erschossen wurde. Rund zweieinhalb Jahre nach dem Tod der Journalistin Lyra McKee in Nordirland sind zwei Männer wegen Mordes angeklagt. Foto: Niall Carson/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Niall Carson)
ARCHIV - Kerzen stehen neben dem Bild der Journalistin Lyra McKee, die während der Unruhen in Londonderry am 18. April 2019 erschossen wurde. Rund zweieinhalb Jahre nach dem Tod der Journalistin Lyra McKee in Nordirland sind zwei Männer wegen Mordes angeklagt. Foto: Niall Carson/PA Wire/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Niall Carson)

Den Verdächtigen im Alter von 21 und 33 Jahren werden zudem der Besitz einer Schusswaffe und Brandstiftung vorgeworfen, wie die Polizei in der britischen Provinz in der Nacht zum Freitag mitteilte. Die Männer waren am Mittwoch festgenommen worden. Ein weiterer Mann wurde wegen seiner Teilnahme an schweren Krawallen angeklagt, ein vierter Festgenommener kam vorläufig auf freien Fuss.

Die 29 Jahre alte McKee war bei Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry im April 2019 erschossen worden. Katholiken bezeichnen die Stadt als Derry. Die militante katholisch-nationalistische Gruppe Neue IRA hatte sich zu der Tat bekannt, aber betont, es habe sich um ein tragisches Versehen gehandelt. In dem Fall ist bereits ein 53-Jähriger wegen Mordes angeklagt.

Der jahrzehntelange Bürgerkrieg in der britischen Provinz war 1998 mit dem Karfreitagsabkommen zu Ende gegangen. Dennoch gibt es weiterhin Spannungen zwischen zumeist katholischen Befürwortern einer Wiedervereinigung mit dem EU-Mitglied Republik Irland sowie protestantischen Anhängern der Union mit Grossbritannien.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Letzter Flug von Italiens Traditions-Airline Alitalia
Wirtschaft

Letzter Flug von Italiens Traditions-Airline Alitalia

Die Fluglinie Alitalia galt als nationales Symbol Italiens. Jahrelang konnte sie sich nicht aus ihrer wirtschaftlichen Krise befreien. Nun hebt sie zum letzten Mal ab - und ihre Mitarbeiter steuern in eine unsichere Zukunft.

Australische Polizei entdeckt 450 Kilogramm Heroin
International

Australische Polizei entdeckt 450 Kilogramm Heroin

Die australische Polizei hat 450 Kilogramm Heroin aus dem Verkehr gezogen. Das Rauschgift mit einem Wert von umgerechnet rund 90 Millionen Euro sei in einem Container mit Fliesen versteckt gewesen, der von Malaysia nach Melbourne aufgegeben worden war, teilten die Behörden mit.

Mindestens ein Toter und sieben Verletzte bei Protesten in Beirut
International

Mindestens ein Toter und sieben Verletzte bei Protesten in Beirut

Bei Protesten in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind medizinischen Kreisen zufolge mindestens ein Mensch getötet und sieben weitere verletzt worden.

Emmen Dorf LU erhält keine Umfahrungsstrasse
Regional

Emmen Dorf LU erhält keine Umfahrungsstrasse

Der Durchgangsverkehr wird nicht mit einer Umfahrungsstrasse von Emmen Dorf ferngehalten. Kanton und Gemeinde haben gemäss einer Mitteilung vom Donnerstag gemeinsam entschieden, die Idee einer Umfahrung fallen zu lassen. Stattdessen soll der Strassenraum aufgewertet werden.