Zwei Passagiere bei Vollbremsung eines Busses in Luzern verletzt


News Redaktion
Regional / 07.05.21 13:46

Bei der Vollbremsung eines Trolleybusses sind am Donnerstagabend in Luzern zwei Passagiere verletzt worden. Eine der beiden Personen wurde von der Ambulanz in Spitalpflege gebracht, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte.

Ein Buspassagier ist in Luzern bei einer abrupten Bremsung so schwer verletzt worden, dass er vom Rettungsdienst ins Kantonsspital gebracht wurde. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Ein Buspassagier ist in Luzern bei einer abrupten Bremsung so schwer verletzt worden, dass er vom Rettungsdienst ins Kantonsspital gebracht wurde. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Bus der Verkehrsbetriebe der Stadt Luzern (VBL) fuhr kurz vor 18 Uhr vom Bahnhof her Richtung Kantonalbank. Dabei soll ein entgegenkommender Personenwagen nach links in die Theaterstrasse abgebogen sein, wie es in der Mitteilung der Polizei heisst.

Der Buschauffeur bremste ab. Mehrere Personen seien zu Fall gekommen, hiess es in der Polizeimitteilung. Der unbekannte Lenker des abbiegenden Personenwagens soll Richtung Bahnhofstrasse weitergefahren sein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Glarner Regierung will Corona-Massnahmen schneller lockern
Regional

Glarner Regierung will Corona-Massnahmen schneller lockern

Die Glarner Regierung fordert schnellere und weitergehende Lockerungen der Corona-Massnahmen, als sie der Bundesrat vorsieht. Unter anderem soll die Maskenpflicht schon vor Ende Juni weitgehend aufgehoben werden.

Erdrutsch beschädigt Bahnstrecke zwischen Brig und Goppenstein
Schweiz

Erdrutsch beschädigt Bahnstrecke zwischen Brig und Goppenstein

Ein Erdrutsch hat am Freitagmorgen im Oberwallis den Bahnabschnitt der BLS zwischen Brig und Ausserberg beschädigt. Die Bahnstrecke Brig - Goppenstein dürfte wegen notwendiger Reparaturarbeiten bis Samstagmittag unterbrochen sein.

BAG meldet 282 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 282 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 282 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG Sechs neue Todesfälle und 19 Spitaleinweisungen.

Trainings-Bestzeit für Verstappen in Le Castellet
Sport

Trainings-Bestzeit für Verstappen in Le Castellet

WM-Leader Max Verstappen fährt am ersten Trainingstag zum GP von Frankreich die Bestzeit. Der Niederländer verweist die Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die weiteren Plätze.