Zwei Polizisten und eine Frau bei Raub am HB Zürich verletzt


News Redaktion
Schweiz / 14.09.21 10:54

Am Hauptbahnhof Zürich sind zwei Polizisten bei der Verhaftung eines 18-jähriger Räubers verletzt worden. Auch die Frau, der die Handtasche entrissen wurde, ist verletzt worden.

Die Kantonspolizei Zürich musste wegen eines Raubes am Hauptbahnhof Zürich ausrücken. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Kantonspolizei Zürich musste wegen eines Raubes am Hauptbahnhof Zürich ausrücken. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Zum Raub kam es gegen Sonntagmittag im Hauptbahnhof Zürich, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte. Ein 18-Jähriger habe einer Passantin die Handtasche entrissen. Dabei sei sie zu Boden gestürzt und habe sich mittelschwere Verletzungen zugezogen. Ein weiterer Mann, der die Situation beobachtete, rannte dem flüchtenden Täter nach. Er musste die Verfolgung jedoch abbrechen, als ihn der der Mann mit einem Messer bedrohte, wie es weiter hiess.

Die bestohlene Frau meldete den Raub der Kantonspolizei Zürich. Der mutmassliche Täter konnte laut Mitteilung durch Polizisten der Stadtpolizei Zürich angehalten werden. Bei der Verhaftung habe sich der 18-jährige Schweizer so stark gewehrt, dass weitere Patrouillen der Stadt- und Kantonspolizei aufgeboten werden mussten. Zwei Polizisten seien verletzt worden.

Der mutmassliche Räuber wurde der Staatsanwaltschaft l für schwere Gewaltdelikte zugeführt. Die Staatsanwaltschaft hat für den Verhafteten beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Uri lehnt Stimmrechtsalter 16 überraschend erneut ab
Regional

Uri lehnt Stimmrechtsalter 16 überraschend erneut ab

In Uri dürfen 16- und 17-Jährige auch künftig nicht an die Urne. Das Stimmvolk hat sich am Sonntag überraschend deutlich gegen die Senkung des Stimmrechtsalters ausgesprochen - zum zweiten Mal seit 2009. Glarus bleibt damit der einzige Kanton mit Stimmrechtsalter 16.

Schweizer Börse beschleunigt Talfahrt
Wirtschaft

Schweizer Börse beschleunigt Talfahrt

Am Schweizer Aktienmarkt geht es auch in dieser Woche weiter abwärts und das mit höherem Tempo. Seit seinem Hoch im August bei 12'573 Punkten steht für den SMI damit ein Minus von mehr als 1000 Zählern zu Buche.

Petition gegen Impfpropaganda und Entmündigung der Eltern
Schweiz

Petition gegen Impfpropaganda und Entmündigung der Eltern

Die "Freunde der Verfassung" haben am Dienstag in Bern eine Petition "gegen die Entmündigung der Eltern und Impfpropaganda für Kinder" eingereicht. Unterzeichnet ist sie von über 59'000 Personen. Die Petitionäre wehren sich dagegen, dass Kinder von zehn bis 15 Jahren selbst entscheiden können, ob sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen wollen.

Autofahrer bei Kollision mit Sattelschlepper tödlich verletzt
Schweiz

Autofahrer bei Kollision mit Sattelschlepper tödlich verletzt

In einem Tunnel der Autobahn A3 am Walensee ist ein Autofahrer frontal mit einem Sattelschlepper zusammengestossen und tödlich verletzt worden. Der Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt.