Zwei Schwimmer sterben nach Unfall im Vierwaldstättersee


Roman Spirig
Regional / 06.07.19 11:43

Eine 85-jährige Frau und ihr 88-jähriger Mann sind am Freitag bei einem Badeunfall im Vierwaldstättersee ums Leben gekommen. Die Wasserpolizei barg sie, nachdem sie bäuchlings im Bereich Alpenquai im Wasser trieben. Die Frau starb vor Ort, der Mann später im Spital.

Zwei Schwimmer sterben nach Unfall im Vierwaldstättersee (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zwei Schwimmer sterben nach Unfall im Vierwaldstättersee (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Unfall ereignete sich kurz vor 11 Uhr im Bereich Alpenquai in Luzern, wie die Luzerner Polizei am Samstag mitteilte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Die Polizisten leiteten sofort Rettungsmassnahmen ein, der Rettungsdienst setzte diese dann fort. Die Frau verstarb noch vor Ort, der Mann wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht, verstarb dort kurze Zeit später aber ebenfalls.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Klarer Heimsieg für Mönchengladbach gegen Union Berlin
Sport

Klarer Heimsieg für Mönchengladbach gegen Union Berlin

Einen Tag nach Bayerns Gala gegen Düsseldorf zieht Dortmund im vermeintlich vorentschiedenen Bundesliga-Titelrennen nach. Im Kampf um die Champions-League-Plätze behauptet sich Gladbach in den Top 4.

USA beliefern Brasilien mit umstrittener Malaria-Arznei
Wirtschaft

USA beliefern Brasilien mit umstrittener Malaria-Arznei

Die USA beliefern Brasilien trotz medizinischer Warnungen mit der umstrittenen Anti-Malaria-Arznei Hydroxychloroquin zur Behandlung von Covid-19-Patienten. Dies teilten die Regierungen beider Länder am Sonntag (Ortszeit) mit.

Brand in Hotel in Netstal - grosser Sachschaden
Schweiz

Brand in Hotel in Netstal - grosser Sachschaden

Aus noch ungeklärten Gründen ist am Samstagnachmittag im Hotel Schwert in Netstal ein Brand ausgebrochen. Passanten sahen im obersten Stockwerk Feuer und Rauch entweichen, wie die Kantonspolizei Glarus am Abend mitteilte. Verletzt wurde niemand

Mehrere Verletzte bei Unfällen im Kanton Uri
Regional

Mehrere Verletzte bei Unfällen im Kanton Uri

Im Kanton Uri sind bei fünf Unfällen von Ausflüglern am Sonntag insgesamt fünf Menschen verletzt worden, zwei davon erheblich. Sie alle wurden in ein Spital gebracht.